Sinnvoll oder nicht? Foto: aleksandr talancev / shutterstock.com

Ist es notwendig, die Bankkarten nach dem Einkauf zu desinfizieren? Und wenn ja, womit?

Muss man die Karten überhaupt desinfizieren?

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand scheint die Desinfektion von EC- und Kreditkarten wegen des Coronavirus nicht notwendig. Dem Bundesinstitut für Risikobewertung liegen auch weiterhin keine Berichte von Ansteckungen durch das Berühren von Einkaufswägen, Türklinken oder anderen Gegenstände vor. Für diese Art der Übertragung müsste eine infizierte Person einen Gegenstand durch direktes Anhusten oder Anniesen kontaminieren. Unmittelbar darauf müssten Sie diesen Gegenstand berühren und sich dann an die Schleimhäute greifen. Wenn Sie also darauf achten, sich beim Einkaufen nicht ins Gesicht zu fassen und sich danach die Hände waschen bzw. desinfizieren, sollte weder die Notwendigkeit bestehen, die Einkäufe zu desinfizieren noch die Kredit- oder EC-Karte. Wer das Kartenterminal nicht berühren möchte, kann sich in diesem Artikel Tipps zum kontaktlosen Bezahlen holen.

Auch interessant: Handy reinigen und desinfizieren

Wie kann man eine Kredit- oder EC-Karte desinfizieren

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Karten nicht nach jedem Gebrauch reinigen und schon gar nicht desinfizieren. Das kann mit der Zeit die Funktionalität beeinträchtigen. Achten Sie besser darauf, EC- und Kreditkarten im Geldbeutel richtig aufzubewahren und gegebenenfalls durch extra Hüllen zu schützen. Falls Sie dennoch das Bedürfnis haben, Ihre Karten zu reinigen, gehen Sie wie folgt vor:

Karten reinigen

Geben Sie einen kleinen Spritzer mildes Spülmittel oder Seife auf ein Mikrofasertuch und tunken Sie es kurz in Wasser. Wringen Sie das Tuch gut aus und reiben Sie damit die Karte ab. Trocknen Sie die Karten anschließend ab. Den Magnetstreifen der Bankkarte können Sie mit einem weißen Radiergummi reinigen. Radieren Sie dazu sachte über den Streifen, bis die Ablagerungen sich lösen und entfernen Sie die Krümel anschließend mit einem trockenen Mikrofasertuch. Warum Spülmittel das Coronavirus inaktivieren kann, haben wir bereits in diesem Artikel erläutert.

Karten desinfizieren

Zur Desinfektion der Bankkarte verwenden Sie am besten ein Desinfektionstuch. Reiben Sie damit die Bankkarten ab und lassen Sie das Mittel eintrocknen. Alternativ könnten Sie ein Mikrofasertuch mit Isopropylalkohol oder Ethanol (mind. 60 %) tränken und die Karten damit abreiben. Lassen Sie den Alkohol auf der Karte trocknen, um die Viren und Bakterien effektiv abzutöten.

Lesen Sie jetzt weiter: Desinfektionsmittel selber machen

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: