Was ist dran? Foto: Lyubimova Tatiana / shutterstock.com

Diät, Abnehmen und Apfelessig: Wie passt das zusammen? Wir erklären, was wissenschaftlich hinter der Anwendung steckt und ob Sie durch das Trinken von Apfelessig tatsächlich Gewicht verlieren können.

Tierversuche mit Essigsäure

Viele der positiven Eigenschaften, die dem Apfelessig als unterstützender Faktor beim Abnehmen zugeschrieben werden, stammen aus Erkenntnissen von Versuchen an Ratten und Mäusen. Konkret geht es um die Rolle der im Apfelessig enthalten Essigsäure. In zwei japanischen Studien wurde bei Ratten, denen die Forscher täglich Essigsäure verabreichten, eine schützende Wirkung gegen Übergewicht und das Ansetzen von Bauchfett festgestellt. Durch die Essigsäure wurden verstärkt Gene aktiviert, die die Fetteinlagerung in Bauch und Leber reduzierten.(1)(2)

Eine andere Studie konnte eine Verbesserung des Stoffwechsels bei Mäusen durch die Aktivierung verschiedener Enzyme in Folge der Anwendung feststellen.(3) Auch eine Appetitreduzierung durch die Gabe von Essigsäure wurde in einer englischen Studie beobachtet.(4) Obwohl die Ergebnisse durchaus vielversprechend klingen, handelt es sich hierbei um Tierversuche im Labor. Inwiefern sich solche Ergebnisse auf Menschen übertragen lassen, ist eine andere Frage.

Hilft Apfelessig auch Menschen beim Abnehmen?

Die Studienlage bei Menschen ist weitaus dünner als bei Tieren. Nichtsdestotrotz gibt es Versuche, die zumindest auf nützliche Eigenschaften von Essig beim Abnehmen hindeuten. In einer Studie mit 175 übergewichtigen Japanern teilte man die Probanden in drei Gruppen und verabreichte ihnen täglich ein Getränk mit entweder 15 ml, 30 ml Essig oder gar nichts. Nach drei Monaten hatten die beiden Gruppen, die Essig tranken, nicht nur Gewicht verloren (ca. 1 bis 2 kg), sondern auch ihren Körperfettanteil senken können. Die Forscher vermuten, dass die Acetate im Essig sowohl die Fettspeicherung hemmen als auch die Fettverbrennung ankurbeln.(5)

Eine andere Studie untersuchte die Wirkung von Apfelessig in einem Kaloriendefizit. Die 39 Teilnehmer sollten sich entweder an eine kalorienreduzierte Diät mit oder ohne Apfelessig für 12 Wochen halten. Die Gruppe, die zusätzlich zur Kalorienreduktion Apfelessig einnahm, verlor mehr Gewicht.(6) Eine kleinere Studie aus England beobachtete bei den Probanden zudem eine appetitreduzierende Wirkung von Essig.(7) Allerdings rührte diese eher von der schlechten Verträglichkeit, die mit einem Übelkeitsgefühl bei einigen einherging und dadurch den Hunger zügelte.

Alles in allem lässt sich aufgrund der aktuellen Studienergebnisse noch kein abschließender Beweis für die Vorteile der Einnahme von Apfelessig beim Abnehmen ableiten. Es müssten weitere und umfangreichere Studien mit Menschen durchgeführt werden. Da Essig jedoch ein natürliches Lebensmittel ist und wir ihn ohnehin konsumieren, steht einem Selbstversuch zunächst nichts entgegen.

Lesen Sie auch: Kann man gezielt Bauchfett verbrennen?

Apfelessig in der Diät richtig einnehmen

Wenn Sie probieren wollen, mit Apfelessig das Abnehmen zu unterstützen, sollten Sie einige Dinge beachten. Befinden Sie sich in ärztlicher Behandlung, sollten Sie die Apfelessig-Diät unbedingt mit Ihrem Arzt absprechen, um negative Wechselwirkungen im Körper oder durch Medikamenteneinnahme zu verhindern.
 

  • Nehmen Sie nicht mehr als 30 ml Apfelessig am Tag zu sich. Verteilen Sie die Dosis am besten über den Tag hinweg, um Ihren Magen daran zu gewöhnen.
     
  • Essig sollte stets verdünnt eingenommen werden, da die Säure den Zahnschmelz angreifen und den Rachen bzw. Mundraum reizen kann.
     
  • Essigsäure könnte der Grund für geringe Kaliumwerte sein bzw. diese verursachen. In einem dokumentierten Fall aus Österreich wurden bei einer jungen Frau, die täglich 250 ml Apfelessig trank, niedrige Kaliumwerte sowie Osteoporose diagnostiziert. Die Ärzte führten diesen Umstand auf den hohen Säuregehalt zurück, der durch den Apfelessig im Blut der Frau auftrat. Aus diesem Grund sollte Essig nicht mit kaliumsenkenden Medikamenten oder Diuretika eingenommen werden.
     
  • Essig kann den Insulinspiegel verändern, daher sollten vor allen Dingen Diabetiker vorsichtig bei der Einnahme sein. Auch kann es zu Wechselwirkungen mit entsprechenden Medikamenten kommen. Besprechen Sie die Einnahme also vorher mit Ihrem Arzt.

Abnehmen ist mehr als Apfelessig trinken

Auch wenn Apfelessig einen positiven Effekt beim Abnehmen haben könnte, bedeutet das nicht, dass er allein über Erfolg oder Misserfolg einer Diät entscheidet. Es gibt keine Abkürzungen, Pillen oder Hausmittel, die Kilos auf wundersame Weise schmelzen lassen. Wer nachhaltig Gewicht verlieren will, sollte sich auf die folgenden drei Grundsäulen konzentrieren.

Lebensstil: Pflegen Sie einen aktiveren Lebensstil. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel „Abnehmen ohne Sport“.

Ernährung: Achten Sie auf eine vollwertige, natürliche und ausgewogene Ernährung. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber über gesunde Ernährung.

Sport: Runden Sie Lebensstil und Ernährung durch Sport ab. Das geht auch ganz einfach in den eigenen vier Wänden, wie wir unseren Artikeln „Ausdauertraining für Zuhause“ und „Kraftworkout im Wohnzimmer“ zeigen.

Lesen Sie jetzt weiter: Wann ist die beste Zeit zum Wiegen?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: