Nehmen Sie ausreichend Handgel für beide Hände. Foto: nito / shutterstocks.com

In dieser Anleitung mit praktischem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Hände laut der WHO richtig desinfizieren.

Spätestens seit sich das Coronavirus in Deutschland ausbreitet, ist die Verwendung von Desinfektionsmitteln explosionsartig angestiegen. Dabei ist nicht nur die richtige Anwendung, sondern auch die Dosierung wichtig. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Hände richtig desinfizieren, wann dies überhaupt notwendig ist und weshalb der Einsatz auch schädlich sein kann.

Desinfektion der Hände: Kurzanleitung

Tragen Sie genug Desinfektionsmittel auf, um alle Flächen der Hand damit abzudecken. Reiben Sie die Hände so lange aneinander, bis sie sich trocken anfühlen. Vergessen Sie nicht die Handrücken und die Zwischenräume der Finger.

Passend zum Thema: Desinfektionsmittel selber herstellen


Desinfektionsmittel für die Hände richtig verwenden

Schritt 1: Auftragen

Geben Sie etwa eine Handvoll des Desinfektionsmittels auf Ihre Handinnenfläche.

Schritt 2: Handinnenflächen desinfizieren

Reiben Sie nun die beiden Handinnenflächen aneinander, um das Desinfektionsmittel gründlich zu verteilen.

Schritt 3: Handrücken desinfizieren

Legen Sie die rechte Hand auf den Rücken der linken und verschränken Sie die Finger ineinander. Fahren Sie nun auf und ab. Das Ganze wiederholen Sie mit der linken Hand.

Schritt 4: Fingerzwischenräume desinfizieren

Legen Sie die Hände mit den Innenflächen aneinander und verschränken Sie die Finger. Fahren Sie kurz auf und ab.

Schritt 5: Fingerrückseiten desinfizieren

Klappen Sie die Finger nun ein und verhaken Sie die Hände ineinander, sodass die Handinnenfläche jeweils die Rückseiten der Finger berührt. Bewegen Sie die Hände nach oben und unten.

Schritt 6: Daumen desinfizieren

Umschließen Sie nun mit der rechten Hand den Daumen der linken und führen Sie eine rotierende Bewegung aus. Das Ganze wiederholen Sie mit der linken Hand.

Schritt 7: Fingerspitzen desinfizieren

Bringen Sie die Fingerspitzen der rechten Hand auf die Innenfläche der linken und führen Sie kreisende Bewegungen aus, sodass die Fingerspitzen ebenfalls desinfiziert werden. Anschließend wiederholen Sie das Ganze mit der linken Hand.

Hinweis: Laut WHO sollte Desinfektionsmittel nicht angewendet werden, nachdem Sie auf der Toilette waren oder wenn Ihre Hände sichtbar verschmutzt sind. In diesen Fällen sollten Sie die Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen.


Weitere Tipps zur Desinfektion mit Handgel
 

  • Halten Sie sich an die Einwirkzeit des Herstellers.
  • Ihre Hände sollten bei der Verwendung von Handgel trocken sein.
  • Waschen Sie das Desinfektionsmittel nicht mit Wasser ab.

Wann sollte man sich die Hände desinfizieren?

Die WHO empfiehlt, Handdesinfektionsmittel nur zu verwenden, wenn Sie keinen Zugang zu Wasser und Seife haben. Bei sichtbarer Verschmutzung oder nach dem Toilettengang sollte in jedem Fall das Händewaschen vorgezogen werden. Haben Sie unterwegs nicht die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen oder zu desinfizieren, sollten Sie sich auf keinen Fall ins Gesicht fassen oder Essen mit den bloßen Händen berühren, wie das Bundesministerium für Gesundheit mitteilt.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung von Desinfektionsmitteln im privaten Umfeld in der Regel nicht notwendig ist. Wichtiger sei es, die allgemeinen Tipps zur Hygiene einzuhalten. Die Ausnahme bilden Sonderfälle, um die Übertragung von Krankheitserregern zu verhindern (z.B. vor und nach Krankenhausbesuchen) oder besonders empfindliche Haushaltsmitglieder zu schützen, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schreibt.

Grundsätzlich sollten Sie sich in folgenden Situationen die Hände waschen:
 

  • Wenn Sie nach Hause kommen.
  • Vor, während und nach der Zubereitung von Speisen.
  • Vor dem Essen.
  • Vor und nach der Behandlung von Kranken.
  • Nach dem Toilettengang.
  • Nach dem Naseputzen oder wenn Sie in die Hände geniest oder gehustet haben.
  • Nachdem Sie mit Abfall in Berührung gekommen sind.
  • Nachdem Sie Tiere, Tierfutter oder Kot angefasst haben.
  • Vor der Benutzung von Kosmetika oder der Einnahme von Medikamenten.
  • Vor und nach der Behandlung von Wunden.

Lesen Sie auch: So verhalten Sie sich beim Niesen


Kann der Einsatz von Desinfektionsmitteln schädlich sein?

Wer zu viel Desinfektionsmittel benutzt, der schadet laut BfR nicht nur der Umwelt, sondern kann im schlimmsten Fall sogar die Bildung resistenter Keime im eigenen Zuhause fördern. Hinzu kommt der hochprozentige Alkohol in den Desinfektionsmitteln, der den Säureschutzmantel unserer Haut bei zu intensiver Nutzung beschädigen kann. Zwar enthalten kommerzielle Produkte in der Regel rückfettende Inhaltsstoffe, um die Haut zu schützen, dennoch sollten Sie sich an die oben genannten Hinweise zur Desinfektion der Hände halten und unsere Tipps gegen das Austrocknen der Hände beachten.

Lesen Sie jetzt weiter: So desinfizieren Sie Ihre Tastatur

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: