Er ist der Chef einer ganzen Armada von Maskenbildnern, die hinter den Kulissen des Musicals "Tarzan" bis zur letzten Sekunde werkeln: Rouven Guth. Foto: FRIEBE|PR/ Andreas Friedrichs

Urwald-Feeling in Stuttgart-Möhringen: Aus dem Apollo-Theater wird ein Dschungel und aus den "Tarzan"-Darstellern eine Horde Affen. Damit die perfekte Illusion gelingt, sind Masken- und Bühnenbildner im Dauereinsatz. Wir haben ihnen mit der Videokamera über die Schulter geschaut.

Urwald-Feeling in Stuttgart-Möhringen: Aus dem Apollo-Theater wird ein Dschungel und aus den "Tarzan"-Darstellern eine Horde Affen. Damit die perfekte Illusion gelingt, sind Masken- und Bühnenbildner im Dauereinsatz. Wir haben ihnen mit der Videokamera über die Schulter geschaut.

Stuttgart - Um die Bühne des Apollo-Theaters in Stuttgart in einen Dschungel und die 40 Darsteller des Musicals "Tarzan" in eine Horde Affen zu verwandeln, braucht es eine ganze Armada von Masken- und Bühnenbildnern. Hinter den Kulissen wird derzeit zugeschnitten, geklebt und genäht, was das Zeug hält - schließlich sind es bis zur Premiere am 21. November nur noch wenige Tage. Besonders aufwendig ist die Verwandlung von Andreas Lichtenberger in den Affenboss Kerchak.

Wir haben uns mit der Videokamera hinter den Kulissen umgesehen.

Video: Der Lianenflug als Adrenalinkick

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: