Filip Kostic verlässt den VfB Stuttgart und wechselt zum Hamburger SV. Foto: Pressefoto Baumann

Nach wochenlangem Hin und Her ist der Wechsel von Filip Kostic vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV nun perfekt. Dem VfB beschert der Wechsel einen warmen Geldregen.

Stuttgart - Am Ende hat dann doch noch alles an diesem Montag geklappt: Filip Kostic wechselt vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV und unterschreibt dort einen Fünfjahresvertrag. Bereits am Sonntag hatte sich Kostic via Instagram von den Fans des VfB Stuttgart verabschiedet.

Am Montag hatte sich der Wechsel dann aber doch noch für einige Zeit in die Länge gezogen. Eigentlich hätte sich Kostic schon bei den sogenannten Bundesliga Media Days präsentieren und auf dem neuen HSV-Mannschaftsfoto abgelichtet werden sollen. Doch die Verhandlungen verzögerten sich noch um einige Stunden. Was die Fans im Netz zu einigem Hohn und Spott trieb.

Kurz nach 17 Uhr vermeldeten die Vereine am Montag dann aber Vollzug. Der HSV überweist mindestens 14 Millionen Euro plus etwaige Bonuszahlungen an den VfB.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: