Filip Kostic sitzt beim VfB Stuttgart auf gepackten Koffern. Wechselt er nun zum HSV nach Hamburg - oder nicht? Foto: Pressefoto Baumann

Geht er nun zum Hamburger SV oder nicht? Eigentlich schien der Transfer vom VfB Stuttgart zum HSV schon so gut wie perfekt. Doch noch immer fehlt der Vollzug. Das Netz ist deshalb voll Hohn und Spott.

Stuttgart - Wenn das mal nicht zu voreilig war. Am Sonntagabend verabschiedete sich Filip Kostic bereits bei den Fans des VfB Stuttgart via Instagram. Im sicheren Glauben, bald einen Vertrag beim Hamburger SV unterschreiben zu können. Seine für ihn einzige Wechseloption. Schließlich hatte er kürzlich fast hilferufend geäußert: "Ich will zum HSV." Einen Transfer zu anderen Mitbewerbern wie etwa dem VfL Wolfsburg hat der Kostic-Clan für sich und mit den ihm eigenen Methoden ausgeschlossen.

Am Montag sollte Kostic nun also beim HSV präsentiert werden, der Medizincheck war bereits absolviert, die Mannschaft um den Trainer Bruno Labbadia bereit für das neue Mannschaftsfoto. Doch als die Kameras knipsten und die Blitzlichter erleuchteteten fehlte einer: Filip Kostic.

Auch am Nachmittag war der Transfer nämlich noch immer nicht perfekt. Was die Fans auf Twitter, vor allem die Fans des VfB Stuttgart, zu einigem Hohn und Spott rund um den Kostic-Irrsinn führte:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: