Die Universität Hohenheim will ihre Studenten zurück auf den Campus holen. (Archivbild) Foto: imago/Arnulf Hettrich/Arnulf Hettrich

Die Universität Hohenheim in Stuttgart will im kommenden Wintersemester überwiegend Präsenzveranstaltungen abhalten.

Stuttgart - Schluss mit Seminaren per Videostream: Die Universität Hohenheim plant für das kommende Wintersemester, wieder überwiegend zum Präsenzunterricht zurückzukehren. Der persönliche Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden sei elementar für den Studienerfolg und die Persönlichkeitsentwicklung, betonte der Senat, der den Wechsel laut einer Mitteilung vom Freitag beschlossen hat. Ergänzende digitale Angebote solle es aber weiterhin geben, vor allem bei den Vorlesungen.

„Nach drei Online-Semestern wird es Zeit für die Rückkehr, um den Studienerfolg nicht zu gefährden“, sagte Rektor Stephan Dabbert der Mitteilung zufolge. Manche Studenten hätten den Campus bisher kaum kennengelernt. Angesichts der Inzidenzzahlen und der steigenden Impfquote sei er zuversichtlich, dass man im Herbst wieder vor Ort unterrichten könne, so Dabbert.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.