Die Grünen um Winfried Kretschmann (links) verlieren im Südwesten gegenüber der CDU um Thomas Strobl. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Auch die Südwest-CDU profitiert derzeit offenbar vom Aufwind der Union in der Corona-Krise. Einer Umfrage zufolge sind die Christdemokraten derzeit beliebter als die Grünen in Baden-Württemberg.

Stuttgart - In Zeiten der Corona-Pandemie werden die Grünen im Südwesten einer Umfrage zufolge in der Wählergunst von der CDU überholt. Im Baden-Württemberg-Trend des Meinungsforschungsinstituts INSA für die „Bild“-Zeitung (Donnerstag) ist die CDU erstmals seit mehr als vier Jahren wieder stärkste Kraft. Im Vergleich zur INSA-Umfrage vom Oktober 2019 gewinnt die CDU demnach 4 Prozentpunkte hinzu und landet bei 31 Prozent. Sie liegt danach vor den Grünen, die leicht verlieren (-1) und auf 29 Prozent kommen.

Auch bundesweit legt die Union derzeit in der Wählergunst zu. In Baden-Württemberg wird im März 2021 ein neuer Landtag gewählt.

Die SPD verbessert sich der Umfrage zufolge um 2 Punkte und kommt auf 13 Prozent. Der AfD würden danach 11 Prozent der Befragten ihre Stimme geben, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, der FDP 7 Prozent (jeweils -2). Die Linke verharrt demnach bei 4 Prozent.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: