Auch bei Trickdieben sehr begehrt: Rolex-Uhren. Foto: dpa

Die Juwelier-Trickdiebe sind wieder da: Einer entkam mit zwei Rolex-Uhren im Wert von mehr als 20 000 Euro – mit einer plumpen Masche.

Stuttgart - Er nahm sich eine Dreiviertelstunde Zeit, dann schlug der Juwelierdieb zu: Von dem Trickbetrüger, der am Freitag zwei Rolex-Uhren im Wert von mehr als 20 000 Euro aus einem Geschäft in der Innenstadt mitgehen ließ, gibt es noch immer keine heiße Spur.

Der Mann, um die 25 Jahre alt, hatte sich laut Polizei zwischen 13 und 13.45 Uhr in dem Juweliergeschäft an der Eberhardstraße aufgehalten und sich viele teuren Uhren zeigen lassen. Dann war die Gelegenheit offenbar gekommen: „Der Täter ließ sich von der Angestellten noch ein Feuerzeug aus einer Vitrine zeigen“, sagt Polizeisprecher Stephan Widmann, „und als sie sich umdrehte, rannte er davon.“ Mit zwei Uhren am Arm. Der 60-jährige Ladeninhaber rannte dem Dieb noch hinterher, verlor ihn in der Hauptstätter Straße aus den Augen. Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat braune kurze Haare, trug einen dunkelblauen Anzug und graue Schuhe. Hinweise werden über Telefon 07 11 / 89 90 - 43 30 erbeten.

Stuttgarter Rolex-Dieb in Pforzheim gefasst

Trickdiebe hatten sich zuvor lange nicht mehr in Juweliergeschäften blicken lassen. Ein Fall in Ludwigsburg Ende März ist der einzig weitere Trickdiebstahl in diesem Jahr in der Region. Dabei war eine Frau Mitte 30 aufgetreten, hatte sich mehrere Goldketten zeigen lassen und zwei davon verschwinden lassen. Als der Geschäftsinhaber sie darauf ansprach, war sie noch dreist genug, sich groß empört zu zeigen und einen Schwächeanfall vorzutäuschen.

Dabei sind die Täter überregional unterwegs. Der letzte von der Polizei gefasste Verdächtige hatte im Oktober 2016 in der Stuttgarter Königstraße Rolex-Uhren für 70 000 Euro erbeutet. Der 47-Jährige wurde Wochen später erwischt – bei einem neuerlichen Versuch in Pforzheim. Der Mann war mit seiner Tätowierung am Mittelfinger aufgefallen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: