Wie pflegt man Menschen, die an Demenz erkrankt sind? Eine Veranstaltungsreihe in Ludwigsburg will Hilfe bieten. Foto: dpa

AOK und Ökumenische Hospizinitiative bieten Veranstaltungen für Angehörige, die an Demenz erkrankte Personen pflegen. Los geht es Anfang Oktober, doch anmelden muss man sich bereits früher.

Ludwigsburg - Zu diesem Thema bietet die Ökumenische Hospizinitiative in Kooperation mit der AOK eine 6-teilige Themenreihe an: „Das Krankheitsbild in den Stufen“, „Biografiearbeit“, „Anregung der Sinne bei Demenz“, „Ernährung bei Demenzkranken“, „Schmerzerleben und die Schmerztherapie“ und „Sterbebegleitung von Demenzkranken“. Angehörige von Pflegebedürftigen oder Interessierte können sich ab 04.10.2016 immer dienstags jeweils von 15.00 - 16.30 Uhr im Besprechungsraum der Hospizinitiative, Solitudestraße 12, 71638 Ludwigsburg dazu informieren und austauschen.

Die beiden Hospizreferentinnen, Katica Berzaj und Gaby Kästner, leiten dieses Seminar.

Eine Anmeldung unter Telefon: 07141/99 24 34 24 ist bis 30.09.2016 erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und können nur in der Gesamtheit besucht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hospizinitiative-lb.hospiz-bw.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: