Kann in Pirmasens auf Torejagd gehen: Kickers-Stürmer Mijo Tunjic Foto: Baumann

Die gute Leistung gegen den 1. FC Saarbrücken blieb unbelohnt. Nun will Fußball-Regionalligist Stuttgarter Kickers an diesem Samstag (14 Uhr) beim FK Pirmasens punkten. Trotz Erkältung mit dabei: Mijo Tunjic.

Stuttgart - Nach dem Abschlusstraining gab Alfred Kaminski grünes Licht. „Mijo Tunjic kann trotz seiner Erkältung in dieser Woche spielen“, sagte der Trainer des Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers vor dem Spiel an diesem Samstag (14 Uhr) beim FK Pirmasens, zu dem die Blauen entgegen bisheriger Gepflogenheiten erst am Spieltag anreisen. So waren die Blauen zum Beispiel nach Homburg an einem Dienstag bei Spielbeginn 19.30 Uhr einen Tag vorher in den Mannschaftsbus gestiegen. „Ob wir einen Tag vo dem Spiel anreisen, wird vom Verein vorgegeben“, erklärt Kaminski. Marc-Nicolai Pfeiffer, Leiter Finanzen, Marketing und Organisation, sagt dazu auf Nachfrage: „Wir entscheiden von Spieltag zu Spieltag. Vor dem Spiel in Homburg wollten wir dem Risiko wegen des Berufsverkehrs aus dem Weg gehen. Das stellt sich an einem Samstag nicht.“

Kaminski empfindet keinen Druck

Unabhängig vom Zietpunkt der Anreise davon will der Kickers-Trainer nach der guten, aber unbelohnten Leistung gegen den 1. FC Saarbrücken (0:1) zum Abschluss der letzten englischen Woche unbedingt punkten, sieht sich persönlich aber nicht unter Druck: „Ich empfinde keinen Druck. Im Fußball zählt Kontinuität, alles andere kostet viel Geld“, sagt er. Einzige Änderung im Kader: Nach abgelaufender Gelb-Rot-Sperre rückt Ryan Malone (für Anastasios Ketseminidis) wieder ins Team.

Benjamin Auer bekanntester Pirmasenser Spieler

Bekanntester Spieler bei Pirmasens ist Stürmer Benjamin Auer (35) , früher u.a. beim KSC, dem 1. FC Kaiserslautern, Borussia Mönchengladbach, Mainz 05 und Alemannia Aachen. Kaminski: „Er ist vor dem Tor eiskalt.“ Auch Mittelfeldsmann Sebastian Reinert (29) spielte schon in der Bundesliga für den 1. FC Kaiserslautern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: