Orla Reilly und Elsa Reilly, die beiden Töchter des Botschafters, begrüßen Prinz Harry und Herzogin Meghan während ihrer Marokko-Reise. Foto: Getty Images Europe

Für drei Tage weilen Prinz Harry und Herzogin Meghan in Marokko. Die werdenden Eltern verzaubern die Menschen in dem orientalischen Land. Im Frühjahr soll ihr erstes gemeinsames Kind auf die Welt kommen.

Asni - Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, haben im Rahmen ihrer Marokkoreise eine Schule im Atlasgebirge besucht. Mit einem Helikopter reiste das Paar, das im Frühling das erste gemeinsame Kind erwartet, von der Hauptstadt Rabat in den Gebirgsort Asni. Sie informierten sich dort über die Bildung von Mädchen in ländlichen Gemeinden und trafen sich mit Schülerinnen einer von einer marokkanischen Stiftung finanzierten Schule. Im Anschluss war das royale Paar zu einem Empfang des britischen Botschafters in Marokko geladen.

Auf der Agenda steht auch ein Besuch beim königlichen marokkanischen Reitsportverband. Dort wollen Meghan und Harry einen Blick auf Pferde werfen, die Kindern mit besonderen Bedürfnissen helfen. Es soll ihre letzte Auslandsreise sein. Ihre Rückkehr nach Großbritannien ist für Dienstag geplant. Meghan ist im siebten Monat schwanger. Ihr Kind erwartet die 37-Jährige im April.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: