Udo King hat in stundenlanger Kleinstarbeit die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei gebaut. Foto: Horst Rudel

Zum dritten Mal widmet das Nürtinger Stadtmuseum den Legosteinen eine Ausstellung. Deren Vielfalt scheint unerschöpflich.

Nürtingen - Asia – die alte Welt“ heißt ein Gebäudeensemble, in dessen Zentrum eine Pagode steht. Gebaut hat dieses Modell Marion Hummel von den Ulmer Klötzlebauern aus 25 000 Legosteinen. Dafür saß die Tüftlerin 150 Stunden an ihrem Werk. So wie dieses Modell sind auch die meisten anderen Exponate in der neuen Lego-Ausstellung im Stadtmuseum Nürtingen sogenannte MOCs (My own Creation) – also Kreationen, die es nicht als fertigen Bausatz gibt.

Die Ulmer Klötzlebauer sind mittlerweile auf eine Gruppe von 50 Lego-Fans angewachsen. Einer von ihnen ist Udo King, der bei der Vorstellung der Lego-Schau am Freitag ein Harry-Potter-Gewand getragen hat. Die Verkleidung hatte einen guten Grund, denn der Bastler hat auf der Basis von Bildern die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei in stundenlanger Kleinstarbeit gebaut. Udo King ist nicht nur von Harry Potter, sondern auch von „Star Wars“ begeistert. Das Hoth-Modell mit Schlachtengemälde aus Lego-Steinen zeugt von dieser Leidenschaft.

Museum im Museum

Udo King hat aus den farbigen Noppensteinen auch ein Unikat mit Lokalkolorit geschaffen: das Stadtmuseum Nürtingen. Vor dem Renaissancegebäude sitzen eine Lego-Frau und ein Lego-Mann – die Museumsleiterin Angela Wagner-Gnan und ihr Mitarbeiter Bernhard Stüdl. Bereits zum dritten Mal zeigt das Stadtmuseum jetzt eine Lego-Ausstellung. Vor drei Jahren strömten knapp 11 000 Besucher ins Stadtmuseum. Nun möchte die Einrichtung den Erfolg wiederholen.

„Es war toll“, sagt Angela Wagner-Gnan. „Nicht nur die fertigen Lego-Werke konnten damals im Museum bestaunt werden, sondern es wurde vor Ort ausgiebig gebaut und gespielt.“ Diese Möglichkeit gibt es nun wieder. „In der Ausstellung sind Spielecken integriert, für die Kleinsten gibt es Duplo-Steine.“ Für einen Tag kann man sein Lego-Bauwerk auf ein kleines Podest stellen und ein Selfie machen. Und das bespielbare Piratenschiff steht wieder für Abenteuer bereit.

Familienfreundliche Öffnungszeiten

„Familienfreundlichkeit wird hier großgeschrieben“, betont der Nürtinger Oberbürgermeister Johannes Fridrich. Deshalb hat das Stadtmuseum extra auch am zweiten Weihnachtsfeiertag sowie am 1. und am 6. Januar geöffnet, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Damit soll Familien auch an den Festtagen ein attraktives Freizeitangebot zur Verfügung stehen. Seit der Weihnachtsausstellung im Winter 1992/1993 sind die Spielzeug- und Abenteuerausstellungen des Stadtmuseums Nürtingen Publikumsmagnete. Kein einziger Winter wurde seither ausgelassen.

Bei der vergangenen Lego-Ausstellung waren 65 000 Steine verbaut gewesen. Doch sind die Lego-Bauer in der Zwischenzeit sehr fleißig gewesen, so dass bei der Neuauflage die Zahl der eingesetzten Lego-Steine auf stolze 135 000 angewachsen ist. Nicht nur Udo King, sondern auch seine Frau Martina ist von der Klötzle-Leidenschaft erfasst worden. Was war der Auslöser damals? Die Erklärung ist ebenso einfach wie verblüffend: „Beim Kinderzimmeraufräumen“, sagt Martina King.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: