Die Veranstalter hoffen auf schönes Wetter. Foto: Horst Rudel/Archiv

Am Sonntag ist es wieder so weit. Auf die Besucher des Moschtfeschts warten viele Mitmachaktionen.

Beuren - Es ist traditionell der Höhepunkt der Herbstsaison im Freilichtmuseum in Beuren. Am Sonntag, 7. Oktober, findet dort nun bereits zum 23. Mal das Moschtfescht statt. Die Gäste erwartet ein attraktives Programm rund um Äpfel und Birnen, Saft und Most. Von 11 bis 18 Uhr gibt es im Umfeld der 24 Originalgebäude an mehreren Stationen die Möglichkeit, bei der Obstverarbeitung mitzumachen: Erwachsene und Kinder dürfen beim Waschen, Mahlen und Pressen des Streuobstes selbst aktiv werden und ihre Erzeugnisse auch mit nach Hause nehmen.

Begleitet wird die Veranstaltung von mehreren Filmteams des SWR Fernsehen, die für die Reihe „Treffpunkt“ unterwegs sind. An verschiedenen Stationen werden die Kamerateams den Weg des Apfels vom Apfelbaum bis ins Glas einfangen. Erstmals präsentiert das Freilichtmuseum beim Moschfescht seine Destillate „Birnensinfonie“ und „Birnenbrand aus der Schweizer Wasserbirne“. Ebenso wird Apfelsaft, Obst und Gemüse aus dem Museumsdorf angeboten. Nützliche Tipps rund um die Pflege der Streuobstwiesen und Streuobstbäume runden das Angebot ab.

Ein Porträt über einen Most-Erzeuger gibt es hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: