Der Fast-Food-Riese möchte sein Sortiment um einen veganen Burger erweitern. Foto: dpa

Immer mehr Menschen verzichten auf tierische Produkte. Jetzt greift auch die Fast-Food-Kette McDonald’s diese Entwicklung auf und will einen veganen Burger ins Sortiment bringen.

Finnland - Vegane Ernährung liegt im Trend. Rund 840.000 Menschen im deutschsprachigen Raum geben laut Statistikportal Statista an, vegan zu leben oder zumindest weitgehend auf tierische Produkte zu verzichten. Jetzt greift auch die Fast-Food-Kette McDonald’s diese Entwicklung auf. In Finnland wird derzeit mit dem McVegan der erste Burger der Kette getestet, in dem keine tierischen Produkte enthalten sind.

So sieht der Burger aus:

Pommes, Salat und Apfeltasche: Mehr gibt es für Veganer bei McDonald’s derzeit nicht. Der Test in einer Filiale in Tampere (Finnland) soll nun zeigen, ob ein veganer Burger von den Kunden überhaupt angenommen wird. Statt aus Fleisch besteht das Pattie aus Sojabohnen. Außerdem kommen Tomaten, Salat, Gurken und eine vegane Soße zwischen die Brötchen. Ob der McVegan in anderen Filialen erhältlich sein wird, wird nach der Testphase entschieden. Diese dauert noch bis zum 21. November an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: