Für CSU-Generalsekretär Markus Blume (rechts) war Markus Söder (links) der Kandidat der Herzen. Dennoch stellt er sich nun hinter Armin Laschet. (Archivbild) Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL

Der Generalsekretär der CSU, Markus Blume, stellt sich nach der Entscheidung hinter Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union. Auch wenn für ihn Söder der „Kandidat der Herzen“ gewesen wäre.

München - Nach dem CDU-Vorstandsvotum für ihren Parteichef Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union hat CSU-Generalsekretär Markus Blume die Unterstützung der CSU zugesichert. „Wir haben eine Entscheidung - und das ist gut so“, sagte Blume am Dienstag in München. Die Bereitschaft von CSU-Chef Markus Söders zur Kandidatur sei ein Angebot an die Union gewesen, an die eigenen Anhänger und das ganze Land. „Es war ein verdammt gutes Angebot“, bekräftigte Blume.+

Lesen Sie auch: Söder zieht Kanzlerkandidatur zurück

Söder habe in diesen Tagen gezeigt, welche Zugkraft er für die Union entfalten könne. Umso bedeutender sei nun, dass er sich jetzt in den Dienst der gemeinsamen Sache stelle. Die CSU bleibe „klar im Kurs und souverän im Stil“. „Markus Söder begeistert, und lassen Sie mich ganz persönlich sagen: Markus Söder war erkennbar der Kandidat der Herzen“, sagte Blume. „Aber in der Demokratie und gerade auch in der innerparteilichen Demokratie entscheidet etwas anderes, nämlich am Ende die Mehrheit. Deshalb respektieren wir das Ergebnis, und deshalb ist Armin Laschet der Kanzlerkandidat der Union.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: