Zu seinem 80. Geburtstag hat Adolf Singer sein zweites Werk herausgebracht (Foto), nun folgt Publikation Nummer vier. Foto: factum/Archiv

Adolf Singer hat seine vierte Veröffentlichung herausgebracht. Es beschäftigt sich mit den Kirchen in Gerlingen – und ist kostenfrei erhältlich.

Gerlingen - Es ist sein viertes Werk – das es eigentlich gar nicht geben sollte. Denn Adolf Singer aus Gerlingen hatte schon nach dem Erscheinen seiner dritten Veröffentlichung im November 2016 gesagt, jetzt werde er mit dem Publizieren aufhören. Auf die Chronik der Vereine, das dritte „Büchle“, wie der Autor sagt, folgte dann aber doch das vierte – kostenlos wie die Vorgänger: „Christen in Gerlingen und ihre Kirchen“.

Angefangen hatte der 81-Jährige mit „Ein Wirken in und für Gerlingen“ im Jahr 2014. Zu seinem Achtzigsten 2016 folgte „80 Jahre in festen Händen von Gerlingen“, dann kam der dritte Band über die Vereine. Und jetzt der über die Kirchen. Die katholische Gemeinde mit ihren beiden Kirchen ist ebenso vertreten wie die drei evangelischen Gemeinden Petrus, Lukas und Matthäus und die Methodisten, die Neuapostolische Kirche und die Freikirche „Lifebase“.

Veröffentlichungen neu zusammengestellt

Singer hat veröffentlichtes Material neu zusammengestellt, und er habe versucht, berichtet der Autor, von jeder Gemeinde einen eigenen Bericht zu bekommen. Geschichte ist vertreten wie Aktuelles. Die Idee habe er schon ein Weilchen mit sich herumgetragen, erzählt Singer. Sein Anspruch sei es gewesen, objektiv zu sein und die eigene Meinung außen vor zu lassen.

Singers vierten Band gibt es unter anderem im Rathaus am Broschürenstand. Ihn könne aber auch jeder anrufen, der es haben wolle, sagt der Autor. Adolf Singer ist erreichbar unter 0 71 56/2 73 99.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: