Wie müssen sich Geimpfte bei einem positiven Test verhalten? Foto: Myriam B / shutterstock.com

Auch wenn Geimpfte sich in den meisten Fällen nicht mehr testen lassen müssen, stellt sich dennoch die Frage, was bei einem positiven Testergebnis auf sie zukommen würde. Die Antwort finden Sie hier.

Enge Kontaktpersonen von nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen müssen in Baden-Württemberg nicht mehr in Quarantäne, wenn sie vollständig geimpft oder genesen sind. Vorausgesetzt, es handelt sich nicht um eine besorgniserregende Variante (siehe hier) und es treten keine typischen Symptome einer Infektion auf. Doch was ist, wenn eine geimpfte Person selbst positiv auf das Virus getestet wird? Muss sie dann in Quarantäne oder besteht hier ebenfalls eine Ausnahme von der Absonderungspflicht?

Quarantäne auch trotz Impfung?

Es macht einen Unterschied, ob man nur Kontaktperson ist oder selbst positiv auf das Coronavirus getestet wird. In letzterem Fall gilt es, sich an die Anweisungen des zuständigen Gesundheitsamtes zu halten. Dieses wird sich im Falle eines positiven Testergebnisses mit den Betroffenen in Verbindung setzen und die jeweiligen Maßnahmen besprechen. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) schreibt hierzu, dass sich jeder nachweislich positiv Getestete zunächst in die Absonderung begeben sollte, egal wie es um den Impfstatus bestellt ist. Die weiteren Schritte sollten dann in Absprache mit dem Gesundheitsamt abgeklärt werden. Eine Impfung befreit bei einem positiven Testergebnis also nicht von der Quarantäne. Schließlich kann ein Restrisiko der Virusübertragung nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Müssen sich Geimpfte noch testen lassen?

Aktuell gibt es kein Szenario innerhalb Deutschlands, das eine freiwillige Testung für Geimpfte vorsieht. Lediglich bei Reisen ins Ausland kann es auch für Geimpfte notwendig sein, sich testen zu lassen. Warum Geimpfte nicht mehr getestet werden, lesen sie hier. Allerdings empfiehlt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), dass sich auch Geimpfte und Genesene bei typischen Symptomen auf das Coronavirus testen lassen. Denn trotz Immunisierung besteht ein Restrisiko, andere Menschen anzustecken. Davon abgesehen müssen sich geimpfte und genesene Personen auch weiterhin an die AHA-Regeln halten.

Lesen Sie auch: Wo gilt die 3G-Regel nicht?

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.