Bahnhof Bernhausen: Erklärtes Ziel ist es, dass hier der Anschluss nach Neuhausen dann gebaut wird, wenn die Strecke zum Flughafen gesperrt ist Foto: Patrick Steinle

Es ist noch unklar, wann die Strecke beim Flughafen gesperrt wird. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass zur selben Zeit auch an der Verlängerung nach Neuhausen gebaut wird. Kann es deshalb zu weiteren Sperrungen kommen?

Filderstadte - Exakte Zeitpläne für den Bau des dritten Gleises beim S-Bahnhof Flughafen und die damit verbundene Sperrung der Strecke gibt es nicht. Bei der Verlängerung des Schienenstrangs nach Neuhausen ist ebenfalls noch nicht bekannt, wann der Baubeginn ist. Klar ist allerdings, dass es bei der Planung der rund vier Kilometer langen Neubaustrecke Bernhausen-Neuhausen eine Verzögerung geben wird.

Warum verzögert sich die Planung?

Der Grund für den zusätzlichen Zeitbedarf ist eine Planänderung. Der wichtigste Punkt dabei ist, dass die Grundlage für einen 15-Minuten-Takt geschaffen wird. Bisher ist nur ein Halbstundentakt vorgesehen, so wie es ihn bereits zwischen Flughafen und Filderstadt gibt. Wegen der zusätzlichen Züge wurde ein neues Lärmgutachten nötig, das jetzt ausgelegt wird. Es dürfte insbesondere für die betroffenen Anwohner der Alemannenstraße in Sielmingen und der Max-Eyth- und Bahnhofstraße in Neuhausen von Interesse sein..

Ob die Taktverdichtung dann auch tatsächlich zur Eröffnung der Bahnstrecke kommt, ist ungewiss, „Das hängt von vielen Faktoren ab“, sagt der Verkehrsdirektor des Regionalverbands, Jürgen Wurmthaler. Man wisse noch nicht, mit welchen Fern- und Regionalzügen sich die S-Bahn die Gleise zwischen Rohrer Kurve und Flughafen teilen müsse. Es könne sein, dass es dann keine Kapazität für einen regelmäßigen 15-Minuten-Takt in der Zeit von 6 bis 20.30 Uhr gebe. Bisher fahren die S-Bahn-Züge dort im sogenannten Stottertakt (im Abstand von zehn und zwanzig Minuten im Wechsel). „Wir hoffen, dass es gelingt, den neuen Takt einzuführen“, sagt Wurmthaler. Schließlich wolle man den öffentlichen Nahverkehr noch attraktiver machen.

Welche Hürden sind noch möglich?

Die erneute Auslegung führt dazu, dass sich die Fertigstellung der Strecke mindestens um ein halbes Jahr verzögert. Wann die Eröffnung stattfinden wird, ist noch vollkommen offen. Wenn alles optimal läuft, könnte es Mitte 2023 sein. Es gibt aber noch viele potenzielle Hürden für das Projekt. Es könnten der Planfeststellungsbeschluss oder auch die Vergabe der Arbeiten vor Gericht landen. Außerdem könnten beim Bau der Bahn Hindernisse auftreten. Am aufwendigsten sind die sogenannten Ingenieurbauwerke. Dazu zählt vor allem der Tunnel in Bernhausen. Aber auch die Gleisführung im Trog in Sielmingen, bei der Firma Thyssen und in Neuhausen. „Wenn diese Bauwerke erstellt sind, sind die Bahnhöfe in Sielmingen und Neuhausen schnell fertig“, sagt der Chefplaner der Stuttgarter Straßenbahnen, Volker Christiani.

Hängen die Projekte zusammen?

Beide Projekte, der Bau der neuen Strecke und der des dritten Gleises am Flughafen, haben nach Auskunft von Christiani keine Berührungspunkte. Der Transport der benötigten Materialien – auch der Gleise – werde nicht mit dem Zug erfolgen. „Das wird alles mit Lastwagen angeliefert“, sagt Christiani. Also auch während der Sperrung der S-Bahnstrecke am Flughafen kann deshalb an der Verlängerung nach Neuhausen gebaut werden.

„Wir werden allerdings versuchen, den Anschluss in Bernhausen dann zu machen, wenn die Bahn das dritte Gleis baut“, sagt er. Dann könne man ungestört im Bahnhof Bernhausen arbeiten. Eine erneute Sperrung wäre somit nicht erforderlich.

Wann soll die Sperrung sein?

Das dritte Gleis dürfte gebaut sein, wenn die Strecke Bernhausen-Neuhausen eröffnet wird. Früher hieß es seitens der Bahn, dass man erst nach Fertigstellung der U 6, die für Ende 2021 vorgesehen ist, mit dem Bau des dritten Gleises am Flughafen beginnen will. Demnach gäbe es 2022 eine einjährige Sperrung der S-Bahnstrecke beim Flughafen. Inzwischen will sich die Bahn dazu nicht mehr äußern. Das Projekt befinde sich im Planfeststellungsverfahren, wird auf Anfrage mitgeteilt. Der Erörterungstermin sei für diesen Herbst vorgesehen.

Die neuen Planunterlagen samt Lärmgutachten werden von Montag, 20. Mai, bis Mittwoch, 19. Juni, im Plattenhardter Rathaus, Uhlbergstraße 33, zu den Öffnungszeiten ausgelegt. Man kann außerdem vom 20. Mai an im Internet unter www.rp-stuttgart.de/Abteilungen/Abteilung 2/Referat 24/Planfeststellungen Einsicht nehmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: