Bei Verkehrskontrollen schaut die Polizei ab Sonntag auch, ob Fahrzeuge auf der jeweiligen Strecke in Stuttgart überhaupt fahren dürfen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Ab dem 1. März überwachen Polizei und Ordnungsamt die Einhaltung der streckenbezogenen Fahrverbote für Euro-5-Diesel in Stuttgart. Spezielle Kontrollen soll es aber nicht geben.

Stuttgart - Die streckenbezogenen Fahrverbote für Euro-5-Diesel in Stuttgart werden von Sonntag an auch kontrolliert. Sie gelten zwar schon seit Anfang des Jahres, bisher wurde ihre Einhaltung aber nicht überwacht. Das ändert sich nun, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Vom 1. März an beziehen Ordnungsamt und Polizei das Verbot auf den vier wichtigen Strecken im Stadtgebiet in ihre Kontrollen mit ein.

Wie schon beim flächendeckenden Verbot für Diesel der Abgasnorm Euro 4 gilt aber auch hier: Spezielle Kontrollen des Fahrverbots gibt es nicht. Nur wenn zum Beispiel ein Fahrzeug geblitzt wird oder falsch parkt, prüfen die Behörden zusätzlich, ob es überhaupt auf der fraglichen Strecke fahren durfte. Auch die Polizei überwacht die Fahrverbote im Rahmen ihrer üblichen Verkehrskontrollen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: