Unter anderem geht es in der Bezirksbeiratssitzung um das Thema Lärmbelästigung während Frühlings- und Volksfest auf dem Cannstatter Wasen. Foto: dpa

Es sind teils große Themen, die die Bezirksbeiräte von Bad Cannstatt in ihrer öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 29. April behandeln. Der Lärmschutz während Frühlings- und Volksfest spielt ebenso eine Rolle wie die Folgen des Umbaus der Haltestelle Staatsgalerie.

Bad Cannstatt - Der Bezirksbeirat Bad Cannstatt trifft sich am Mittwoch, 29. April, um 18 Uhr zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung im Verwaltungsgebäude, Marktplatz 10. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neugestaltung des Veielschen Gartens und der Lärmschutz bei Volks- und Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen. Zudem werden die Lokapolitiker über die S 21-Folgemaßnahmen während des Umbaus der Stadtbahn-Haltestelle „Staatsgalerie“ informiert. Zwei Anträge der Fraktionen wirdmen sich zudem dem Eindringen von Mineralwasser in einen privaten Keller im Wohngebiet Veielbrunnen. Die ersten fünf Minuten der Sitzung sind wie immer für Fragen und Anregungen der Bürger reserviert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: