Bezirksbeirat Bad Cannstatt Der Wilhelmsplatz wird ein Thema sein

Von öbi 

Der Stau am und Richtung Wilhelmsplatz wird die Bezirksbeiräte beschäftigen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Der Stau am und Richtung Wilhelmsplatz wird die Bezirksbeiräte beschäftigen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Die nächste öffentliche Sitzung des Bezirksbeirats findet am Mittwoch, 17. Mai, statt. Ab 18 Uhr geht es unter anderem um die Sicherheitslage in Bad Cannstatt, um die SSB-Baumaßnahme am Wilhelmsplatz und deren Auswirkungen auf den Verkehr.


Bad Cannstatt - Die nächste öffentliche Sitzung des Bezirksbeirats findet am Mittwoch, 17. Mai, im Verwaltungsgebäude, Marktplatz 10, statt. Ab 18 Uhr stehen unter anderem folgende Punkte auf der Tagesordnung: Der Leiter des Polizeireviers 6 Martin-Luther-Straße, Thomas Engelhardt, berichtet über die Sicherheitslage in Bad Cannstatt. Es folgt die Vorstellung der SSB-Baumaßnahme am Wilhelmsplatz und deren Auswirkungen auf den Verkehr. Referieren werden ein Vertreter des Amtes für öffentliche Ordnung und der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB).

Des Weiteren geht es um einen geplanten Recyclingpark und die Altenburgschule. Letztere benötigt mehr Platz am Standort Hallschlag. Mittlerweile gibt es eine Machbarkeitsstudie, die aufzeigt, wie mehr Räume geschaffen werden können. Die Ergebnisse der Studie werden nun am Mittwoch vorgestellt.

Die Bezirksbeiräte werden sich in ihrer Sitzung aber auch mit der Straßenbenennung im Neckarpark befassen und über einige Anträge abstimmen. Zum Beispiel möchte die Vereinigung Cannstatter Vereine (VCV) einen Zuschuss zu ihren Kurpark-Konzerten. Bündnis 90/Die Grünen wollen über das ehemalige Zollamts- und Güterabfertigungsgebäude im Neckarpark sowie über Informationstafeln zum Neckarpark sprechen.

Redaktion Bad Cannstatt

Ansprechpartner
Torsten Ströbele
cannstatt@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt