Foto: Andrey_Popov / shutterstock.com

So haben Sie Ihre Badfliesen bestimmt noch nicht gereinigt. Diese Mittel wirken besonders gut gegen Kalkflecken.

Hinweis: Nicht alle Fliesen halten den aggressiven Reinigern und natürlichen Säuren stand, die im Artikel vorgestellt werden. Testen Sie daher die Verträglichkeit zunächst an einer unauffälligen Stelle, indem Sie einen Spritzer des Reinigungsmittels unverdünnt auf eine Fliese auftragen. Warten Sie 20 bis 30 Minuten ab und prüfen Sie dann, ob es zu Veränderungen im Material gekommen ist. Im Zweifelsfall sollten Sie auf Spezialreiniger für Ihre Art von Fliesen zurückgreifen.


Verkalkte Fliesen mit speziellen Reinigern putzen

Natürlich können Sie auf spezielle Reinigungsmittel zurückgreifen, um Ihre Badfliesen kalkfrei zu bekommen. Dazu eignen sich zum Beispiel:
 

  • Kalkreiniger
  • Scheuermilch
  • Allzweckreiniger

Auch interessant: Trick gegen verkalkten Duschkopf


Der Trick mit dem Spülmaschinentab

Für diesen Trick benötigen Sie eine Sprühflasche und einen Spülmaschinentab. Füllen Sie die Flasche zu drei Vierteln mit Wasser auf und geben Sie einen zerkleinerten Spülmaschinentab hinein. Warten Sie, bis er sich vollständig aufgelöst hat und schütteln Sie die Flasche dann gut durch.

Das Gemisch sprühen Sie nun auf die verkalkten Fliesen. Lassen Sie es 15 bis 20 Minuten einwirken, bevor Sie mit einem feuchten Schwamm oder Lappen die Reste wegwischen.

Falls die Kalkflecken sehr hartnäckig sind, mischen Sie das Wasser zur Hälfte mit Essig. Alternativ zum Spülmaschinentab können Gebissreiniger oder Vitamin-C-Tabletten eingesetzt werden.


Stark verkalkte Fliesen mit Klarspüler reinigen

Klarspüler hält nicht nur die Fenster streifenfrei, sondern eignet sich auch hervorragend, um die Badfliesen damit zu putzen.

Vermischen Sie den Klarspüler mit Wasser und tragen Sie ihn mit Hilfe eines Schwammes oder Tuchs auf die Fliesen auf. Bei besonders hartnäckigen Flecken können Sie den Klarspüler punktuell unverdünnt auftragen.

Wischen Sie mit klarem Wasser nach und trocknen Sie die Fliesen gut ab. So sollten die Kalkflecken keine Chance haben.


Badfliesen mit Säuren reinigen

Säure ist ein sehr effizientes Mittel gegen Kalkflecken. Sie können entweder Zitronensäure oder Essig verwenden, um Ihre Badfliesen zu reinigen.

Essig können Sie im Verhältnis 1 zu 1 mit Wasser vermischen, bei der Zitronensäure reichen ein paar Teelöffel auf 1 Liter Wasser aus.

Wichtig ist bei der Anwendung von Säuren, die Fliesenfugen möglichst auszusparen, da sie nicht säurefest sind. Wischen Sie sie daher immer direkt mit klarem Wasser ab, falls sie etwas abbekommen.

Trocknen Sie nach dem Reinigen sowohl die Fliesen als auch die Fugen gut ab.

Lesen Sie auch: Fugen richtig putzen


Kalkflecken auf Fliesen mit Backpulver entfernen

Mischen Sie Backpulver und etwas Wasser, bis daraus eine zähflüssige Paste entsteht. Tragen Sie diese auf die Fliesen auf und lassen Sie sie für 5 Minuten einwirken.

Anschließend schrubben Sie die Fliesen mit einem weichen Schwamm sauber. Wischen Sie mit klarem Wasser nach und trocknen Sie die Fliesen direkt mit einem Tuch ab.

Hier weiterlesen: Kalk von Badarmaturen entfernen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: