Die StN-Serie "Wohnen in Stuttgart" als Magazin ist mit vielen neuen Details ab sofort im Internet und ab Donnerstag am Kiosk zu haben. Foto: StN

Im Juni ist Stuttgart wieder um 625 Einwohner gewachsen. Der Mangel an preiswertem Wohnraum verschärft sich. Ein neues Magazin, das die Stuttgarter Nachrichten am Donnerstag in den Handel bringen, dient als Lotse durch den Wohnungsmarkt.  

Stuttgart - „Der Druck auf dem Wohnungsmarkt in Stuttgart baut sich weiter auf“, hat der zuständige Stadtplaner im Stuttgarter Rathaus, Axel Fricke, am Donnerstag den Stuttgarter Nachrichten gesagt. Anlass ist die neueste Zahl aus dem Statistischen Amt der Stadt.

Im Juni wuchs Stuttgarts Einwohnerzahl um 625. Schon in den Monaten davor seien jeweils etwa 400 bis 600 zusätzliche Einwohner verzeichnet worden, sagte Fricke. Allein daraus ergibt sich eine stärkere Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt. Wenn im Herbst an den Hochschulen das neue Semester beginnt, dürfte sich das noch steigern. Mangels geeigneter Studentenzimmer werden wahrscheinlich auch Wohngemeinschaften nach größeren Wohnungen suchen.

Besonders bei den bezahlbaren Wohnungen besteht aber längst ein Mangel.

Alles, was man über die Lage in Stuttgart wissen muss, haben die Stuttgarter Nachrichten im Frühjahr in der großen Serie Wohn-Wahnsinn Stuttgart beleuchtet. Noch mehr Artikel, Analysen, Interviews, Grafiken, Fotos und jede Menge Tipps zum Beispiel für die Wohnungssuche gibt es jetzt in dem 52-seitigen Extra „Wohnen in Stuttgart“. Von Donnerstag an ist es an den Kiosken zum Preis von 2,90 Euro  erhältlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: