Michael Reschke hat als Sportdirektor beim VfB Stuttgart derzeit viel abzuarbeiten. Foto: dpa

Beim VfB Stuttgart ist derzeit alles ein wenig aus den Fugen geraten. Grund genug für Sportchef Michael Reschke, sich am Wochenende mehrfach in TV-Studios blicken zu lassen.

Stuttgart - Es gibt nicht wenige, die behaupten, dass Michael Reschke mit seinem Auftritt im ZDF-Sportstudio die Demission des einstigen VfB-Trainers Hannes Wolf einleitete. Eine Woche später war der Coach seinen Job los. Und Tags darauf Tayfun Korkut als neuer Mann gefunden.

Nun sind ein paar Tage vergangen, das erste Spiel von Korkut beim VfL Wolfsburg steht bevor und die erste große Unruhe ist zumindest etwas abgeebbt.

Einen Tag nach der Partie wird Michael Reschke wieder im Fernsehen zu sehen sein. Dann gleich zweimal – der Sportchef begibt sich also auf eine kleine TV-Tour.

Los geht’s am Sonntagmorgen (11 Uhr) bei Sky im Fußball-Talk mit Jörg Wontorra. Am späten Abend (23.50 Uhr) steht dann der Besuch bei „Sport im Dritten“ im SWR an.

Klar ist schon jetzt: Fans und Öffentlichkeit werden ganz genau hinhören, was Michael Reschke zu sagen hat.

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: