Der Kapitän nahm sich auch Zeit für das eine oder andere Selfie. Foto: Pressefoto Baumann

Bis zu zwei Stunden standen die Fans des VfB Stuttgart am Mittwochnachmittag in der Breuninger Karlspassage an, um an die Autogramme ihrer Spieler zu kommen.

Stuttgart - Großer Andrang herrschte am Mittwochabend bei der traditionellen Autogrammstunde des VfB-Kaders in der Breuninger Karlspassage. Einige hatten bereits zweistündiges Schlange stehen hinter sich, als Spieler und Cheftrainer Hannes Wolf in edlem Zwirn aus dem Sortiment des Stuttgarter Warenhauses aufliefen.

Mehr zum VfB: Wechselt Takuma Asano nach Portugal?

„Die Veranstaltungen hier sind immer ein Gradmesser dafür, wie sehr die Fans hinter uns stehen“, freute sich VfB-Vorstandsmitglied Jochen Röttgermann. Nach dem weniger gelungenen Auftritt gegen Mainz verspricht der Besuch bei Breuninger übrigens eine gute Partie gegen Schalke am Samstag: Nach Veranstaltungen beim langjährigen VfB-Partner hat die Mannschaft noch nie verloren. Breuninger-Geschäftsführer Joachim Aisenbrey sicherte seine persönliche Unterstützung im Stadion zu.

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: