Der VfB Stuttgart hat dank Angreifer Mario Gomez gegen Hertha BSC mit 2:1 gewonnen. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure wie folgt bewertet. Foto: Pressefoto Baumann

Lange Zeit sah der VfB Stuttgart beim 2:1-Sieg über Hertha BSC wie der sicherer Verlierer aus. Dann drehte Mario Gomez mit zwei Toren die Partie. Wer neben dem Stürmer überzeugte, steht in unserer Einzelkritik.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat mit dem 2:1 (0:1) über Hertha BSC den zweiten Heimsieg hintereinander gefeiert. Vor 47.680 Fans in der Mercedes-Benz-Arena legte die Elf von Trainer Markus Weinzierl einen starken Schlussspurt hin. Mario Gomez löste seine Blockade – und glich nach zuvor 735 torlosen Minuten in der 64. Minute aus kurzer Distanz die Führung der Berliner durch Maximilian Mittelstädt (38.) zum 1:1 aus.

Lesen Sie hier: Flugblätter im Stadion – Ultras kritisieren Wolfgang Dietrich

Damit nicht genug: Per Kopf gegen die Laufrichtung des Torhüter Rune Jarstein ließ Gomez noch das 2:1 folgen (76.). Der VfB steht damit vor dem Gastspiel beim VfL Wolfsburg am Dienstagabend (20.30 Uhr) bei 14 Punkten – und rangiert in der Tabelle der Fußball-Bundesliga nun auf dem 15. Tabellenplatz.

Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure in der Einzelkritik bewertet. Sehen Sie in unserer Bildergalerie, wie sich die Profis von Markus Weinzierl beim wichtigen Erfolg gegen Hertha BSC geschlagen haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: