Pablo Maffeo (Mitte) vom VfB Stuttgart musste gegen Eintracht Frankfurt verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Foto: Pressefoto Baumann

Nicht nur die hohe Niederlage gegen Eintracht Frankfurt bereitet den Verantwortlichen beim VfB Stuttgart Kopfzerbrechen – auch die Verletzungsprobleme reißen bei den Roten nicht ab.

Stuttgart - Als ob der Abend mit dem 0:3 gegen Eintracht Frankfurt nicht bitter genug gewesen wäre, nun auch noch diese Nachricht: Pablo Maffeo und Berkay Özcan haben sich im Verlauf der Partie verletzt und drohen länger auszufallen.

Lesen Sie hier unsere Einzelkritik: Das Weinzierl-Team als einziger Totalausfall

„Es sieht bei beiden nicht gut aus“, so VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Sowohl Pablo Maffeo als auch Berkay Özcan zogen sich jeweils eine Verletzung am Sprunggelenk zu. Während der Rechtsverteidiger Maffeo bis zum Schluss durchspielte, humpelte der zur Pause eingewechselte Özcan fünf Minuten vor dem Abpfiff wieder vom Feld.

Damit vergrößert sich das Stuttgarter Lazarett weiter. Der bis dato glücklose Trainer Markus Weinzierl muss schon auf die verletzten Anastasios Donis, Daniel Didavi und Borna Sosa verzichten. Bei Donis gibt es immerhin die leise Hoffnung, dass er am kommenden Samstag beim 1. FC Nürnberg zurückkehrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: