Der Run auf die Dauerkarten beim VfB Stuttgart hält unvermindert an. (Symbolbild) Foto: Pressefoto Baumann

In der vergangenen Saison fielen gleich zwei Zuschauerrekorde beim VfB Stuttgart, die Mitgliederanzahl schnellte in die Höhe – und nun stehen die Schwaben davor, den nächsten Rekord zu brechen.

Stuttgart - Während sich der VfB Stuttgart in der Zweitklassigkeit befand, hielten die Fans den Roten in bemerkenswerter Weise die Treue. Dies ließ den einen oder anderen Rekord purzeln.

Zum einen war da die Zahl der Mitglieder, die – obwohl der Abstieg den Verein kräftig durchgeschüttelt hatte – förmlich durch die Decke ging und nun bei 56.000 (Stand: 1. Juli 2017) liegt. Außerdem konnten die Schwaben mit einem Schnitt von 50.700 Fans einen neuen Zuschauerrekord bei Heimspielen in der 2. Liga aufstellen. In Sachen Auswärtsfahrer waren die Anhänger des VfB Stuttgart gar deutschlandweit top – mit einem Schnitt von 5401 Zuschauern belegten die Schwaben vor dem BVB und dem FC Bayern Platz 1.

Und nun schickt sich der VfB an, den nächsten Rekord zu brechen: Bislang (Stand: 13. Juli 2017) wurden nämlich 30.000 Dauerkarten verkauft, der vereinsinterne Spitzenwert liegt bei 30.500 aus dem Jahr 2012/13. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser Rekord purzelt.

VfB Stuttgart - 1. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: