Wie und wo fließt Wasser in Pflanzen? Foto: dpa

Die Universität Hohenheim beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen an der diesjährigen Woche der Botanischen Gärten. Das Motto lautet „Wasser für alle“.

Stuttgart-Plieningen
Die Universität Hohenheim beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen an der diesjährigen Woche der Botanischen Gärten. Deutschlandweit nehmen an der Aktion rund 40 Einrichtungen teil. Das Motto lautet „Wasser für alle“.

Am Dienstag, 11. Juni, spricht der Botaniker Reiner Zimmermann über das Thema „Wie und wo fließt Wasser in Pflanzen?“ In den Arzneipflanzengärten am Südende der Emil-Wolff-Straße zeigt er zwischen 17 und 19 Uhr Experimente. Der Plieninger und Professor im Ruhestand Adolf Martin Steiner führt durch die Parkanlage und zeigt „Quellen, Bächlein und Teiche in Hohenheim, einst und heute“. Treffpunkt ist am Parkeingang gegenüber der Plieninger Garbe. Zur Auswahl stehen zwei Termine. Spaziert wird am Mittwoch, 12. Juni, von 17.30 bis 19.30 Uhr und am Sonntag, 16. Juni, von 10 bis 12 Uhr.

Der Leiter der Hohenheimer Gärten, Helmut Dalitz, beantwortet am Donnerstag, 13. Juni, die Frage „Was tun, wenn das Wasser knapp wird?“ Er erläutert die Anpassungen von Pflanzen bei einem zweistündigen Rundgang, der um 17 Uhr am Parkeingang gegenüber der Garbe beginnt. Der Bodenkundler Karl Stahr spricht am Freitag, 14. Juni von 17 bis 19 Uhr über das Thema „Was haben die Böden Hohenheims in den letzten 20 000 Jahren erlebt?“. Ort ist der Hörsaal Ö 1, Garbenstraße 28. Am Samstag, 15. Juni, steht von 10 Uhr an eine Zählung von Pflanzen und Tieren im Rahmen des von der Zeitschrift Geo ausgerufenen Tags der Artenvielfalt auf dem Programm. Treffpunkt ist an der Südseite des Hohenheimer Schlosses.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: