In Kirchheim/Teck sorgte Starkregen für starke Überflutungen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat/7aktuell.de | Simon Adomat

Am Mittwochabend wird der Landkreis Esslingen von einem heftigen Unwetter heimgesucht. Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume sind die Folge. Auch die A8 ist betroffen.

Kirchheim/Teck - Im Kreis Esslingen hat sich am am Mittwochabend ein heftiges Unwetter ereignet. Nach ersten Angaben der Polizei begann der Starkregen gegen 18 Uhr und richtete größere Schäden an. Auch Hagel prasselte vom Himmel. Dabei soll es besonders die Stadt Kirchheim/Teck getroffen haben. Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und überflutete Straßen waren die Folge.

Lesen Sie auch aus unserem Angebot: Gewitter wüten über dem Südwesten - Impfzentrum unter Wasser

Auch die A8 bei Kirchheim/Teck war teilweise überflutet – der Verkehr lahmgelegt. In Reichenbach an der Fils ein ähnliches Bild – auch hier waren Straßen voller Wasser. „Die Einsatzkräfte sind im Dauereinsatz“, so ein Sprecher der Polizei.

Videos zeigen Ausmaß

Auch in Tübingen wütete das Unwetter. Unter anderem lief dort das Kreisimpfzentrum mit Wasser voll. Alle Corona-Impftermine für Mittwochabend und diesen Donnerstag mussten demnach abgesagt werden. Der Landkreis wollte im Laufe des Donnerstags informieren, wie es im Impfzentrum weiter gehen kann. Videos zeigen die Ausmaße des Abends in Tübingen.

Eine gute Nachricht hat er jedoch: es gab wohl keine Verletzte oder Tote zu beklagen. Weitere Informationen folgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: