Das Sky prägt nun die Silhouette Bietigheims. Wir waren ganz oben und haben die Aussicht genossen. Gehen sie in unserer Bildergalerie auf Erkundungstour durch das Hochhaus. Foto: factum/Granville

In unserem Stuttgart-Adventskalender öffnen wir jeden Tag ein spannendes Türchen in Stuttgart und der Region für Sie. Heute zeigt uns der Geschäftsführer der Bietigheimer Wohnbau das Penthouse im Hochhaus Sky in Bietigheim-Bissingen.

Bietigheim-Bissingen - 67 Meter Höhe, 18 Stockwerke, 30 Millionen Euro Baukosten und zwei Penthäuser, die jeweils eine Million Euro kosten: das Sky-Hochhaus in Bietigheim-Bissingen ist derzeit die höchste und markanteste Baustelle im Landkreis Ludwigsburg. In den ersten zehn Stockwerken sind Büros, eine Anwaltskanzlei beispielsweise hat bereits fünf Stockwerke gekauft und ist bereits eingezogen. Auch ein Steuerberater und ein Notar haben zugegriffen.

In den oberen acht Stockwerken gibt es 24 Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern bei Wohnflächen von etwa 67 bis 172 Quadratmeter. Für die Bewohner gibt es 64 Parkplätze, 46 davon in einer Tiefgarage. Das Sky wirbt mit in jeder Etage lückenlos umlaufender Verglasung und komplett umlaufenden Balkonen. Quadratmeterpreis zur Miete: 12,80 Euro. Zum Kauf: ab 4800 Euro.

Zwei Drittel der Wohnungen sind verkauft

Zwei Drittel der Wohnungen seien bisher verkauft, „eigentlich mehr, als wir wollten“, wie Carsten Schüler, der Geschäftsführer des Bauherrn, die Bietigheimer Wohnbau, sagt. Unter den Bietigheimern wird das Hochhaus jetzt schon „Langer Jürgen“ genannt – in Anspielung auf den Oberbürgermeister Jürgen Kessing (SPD).

Bautechnischsei das Sky eine besondere Herausforderung gewesen, sagt Schüler. Um das Gebäude zu stabilisieren, habe man eine 1,6 Meter dicke Bodenplatte in einem Zug betonieren müssen. 24 Stunden lang seien LKW drei verschiedener Betonwerke angefahren, um die Platte zu gießen. Zudem wurden 200 Bohrpfähle mit einer Gesamtlänge von zwei Kilometern ins Erdreich gerammt. „Wir wollten ja am Ende nicht den schiefen Turm von Bietigheim bauen“, sagt Schüler.

Ein Pool über den Dächern der Stadt

Im Innern ist der Turm nicht ganz fertig. In den Wohnungen verkleiden Arbeiter die Decken, ziehen Kabel oder verlegen Böden. In den zwei Penthouse-Wohnungen im 18. Stockwerk, 190 Quadratmeter großen Apartments, die auf der Homepage des Sky mit extravagant designten Möbeln, einer mediterran angehauchten Terrasse und einem Pool über den Dächern der Stadt beworben werden, fliegen noch Sägespäne und krachen die Hämmer. Schüler ist sicher: „Silvester wird der erste Käufer hier feiern können.“

Fotos von der Penthouse-Wohnung gibt’s in unserer Bilderstrecke. Klicken Sie sich durch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: