Beim Zusammenstoß mit einem Pedelec wurde eine Frau schwer verletzt. Foto: dpa (Symbolbild)

In Degerloch wird eine Frau beim Unfall mit einem Fahrradfahrer schwer verletzt. Laut der Polizei hat sie nicht auf den Verkehr geachtet, als sie auf die Straße trat.

Stuttgart - Bei einem Unfall an der Großen Falterstraße ist am Montagabend eine Frau schwer verletzt worden. Die 49-Jährige kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrradfahrer, mit dem sie zusammengestoßen war, wurde leicht verletzt. Er trug laut der Polizei einen Fahrradhelm.

Die Fußgängerin soll nicht auf den Verkehr geachtet haben

Die Frau ging gegen 17.20 Uhr die Große Falterstraße entlang. Auf Höhe des Hauses Nummer 75 wollte sie die Straße überqueren. Dabei habe sie laut der Polizei nicht auf den Verkehr geachtet, der aus ihrer Sicht von links kam. Sie ging zwischen ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellten Autos hindurch und trat auf die Fahrbahn. Der 46 Jahre alte Radfahrer, der ein Pedelec fuhr, konnte nicht mehr bremsen und erfasste die Frau. Beide stürzten. Der Radfahrer habe keine fehlerhafte Beleuchtung an seinem Pedelec gehabt.

Die Polizei achtet im Winter verstärkt darauf, dass Radfahrer richtiges Licht und ausreichend Reflektoren an ihren Zweirädern haben. Vergangene Woche kontrollierte sie an der Tübingerstraße, also an der Hauptradroute, die Radfahrer im Berufsverkehr. Gut 90 Prozent hatten vorschriftsgemäße Beleuchtung und ausreichend Reflektoren am Rad.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: