Bei der Pkw-Maut wurde ein Kompromiss erziehlt. Foto: dpa

Das Bundeskabinett hat Entwürfe zur Pkw-Maut beschlossen, die vorsehen, dass deutsche Autofahrer mit besonders abgasarmen Wagen stärker von steuerlichen Entlastungen profitieren.

Berlin - Bei der umstrittenen Pkw-Maut sollen deutsche Autofahrer mit besonders abgasarmen Wagen stärker von steuerlichen Entlastungen profitieren. Als Ausgleich für die Mautzahlungen soll die Kfz-Steuer für Euro-6-Fahrzeuge um jährlich 100 Millionen Euro zusätzlich gesenkt werden.

Das sehen Entwürfe von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor, die das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen hat. Mit den Änderungen der bestehenden Maut-Gesetze wird ein von Dobrindt mit der EU-Kommission vereinbarter Kompromiss umgesetzt. Damit will Brüssel nach langem Rechtsstreit grünes Licht für die Maut geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: