Sven Ulreich verlässt den VfB Stuttgart - und muss sich nun der Kritik der Fans stellen. Foto: Pressefoto Baumann

Sven Ulreich bedankt sich via Facebook bei den Fans des VfB Stuttgart und erklärt seinen Wechsel zum FC Bayern München - dafür bekommt Ulreich von den Fans hauptsächlich Kritik und Unverständnis zu spüren.

Stuttgart - Diese Meldung hat für ein heftiges Beben unter den Fans des VfB Stuttgart gesorgt: Sven Ulreich wechselt zum FC Bayern München. Nach 17 Jahren beim VfB geht es zum Erzrivalen. Das können viele nicht verstehen.

Als sich Ulreich am Dienstag mit folgenden Worten bei seinen Fans auf Facebook bedankt, erntet er in der Folge vor allem Kritik, Hohn und Spott - und nur wenig Verständnis.

Die Kommentare mit der meisten Zustimmung lauten etwa: "Gut gemacht...Bankwärmer bei den Bayern mit 26 Jahren! Da sind dann Titel wichtiger, als die Leidenschaft zu spielen und was zu bewegen...", oder: "Viel Spaß als Bankwärmer bei den Bayern, zerstört seine Karriere genauso wie damals Hildebrand", oder: "Ulle, ich habe nur eine Frage an dich - wieso? Wieso zum FC Bayern? Wieso sagst du vor Kurzem noch wie wohl du dich in Stuttgart fühlst und dass du Schwabe durch und durch bist? Wieso so kurz danach der Abschied? Wieso? Und wieso ausgerechnet zum Erzrivalen aus München? Aber ich glaube, ich kenne die Antwort bereits....am Ende ist auch dir, lieber Ulle, das Geld wichtiger als die Fans und die Heimat. Schade!"

Der Ulreich-Beitrag im Wortlaut:

"Liebe Fans,17 Jahre beim VfB Stuttgart waren eine schöne Zeit und haben mein Leben geprägt. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und ich möchte keinen einzigen Tag, kein einziges Erlebnis missen. Dafür möchte ich mich bedanken

Danke an...

... alle Fans, die mich jahrelang unterstützt haben

... alle Mitarbeiter des VfB Stuttgart, die sich so stark für die Mannschaft eingesetzt haben

... alle Mitspieler, mit denen ich tolle Zeiten erlebt haben

... alle Trainer, die mich gefördert (und gefordert) haben

... alle Partner, die den Verein unterstützt haben

... alle in meinem persönlichen Umfeld, die Rücksicht hatten und mir den Rücken freigehalten hatten.

Nach 17 Jahren beim VfB Stuttgart ist es jetzt an der Zeit, noch einmal etwas ganz Neues anzufangen.

DANKE FÜR ALLES

Euer Ulle"

 

Liebe Fans, 17 Jahre beim VfB Stuttgart waren eine schöne Zeit und haben mein Leben geprägt. Ich habe viele tolle...

Posted by Sven Ulreich on Dienstag, 16. Juni 2015
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: