TVB-Geschäftsführer Schweikardt freut sich über den Neuzugang. Foto: Baumann

Der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart hat im Abstiegskamf reagiert: Für die restliche Saison wurde der 27-Jährige Kroate Robert Markotic verpflichtet, der schon am Sonntag in Lübbecke sein Debüt geben.

Stuttgart - Suchet, so werdet ihr finden. Daran hat sich der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart gehalten – und zuletzt noch einmal seine Bemühungen intensiviert, eine Verstärkung für den rechten Rückraum zu finden. Vorgestellt wurde am Freitag dann Robert Markotic, ein 27-jähriger Kroate vom Champions-League-Teilnehmer RK Gorenje Velenje, für den er im laufenden Wettbewerb 15 Tore erzielt hat und der nun bis Saisonende in die Bundesliga wechseln wird.

Entlastung für Salger

„Mit ihn haben wir einen international erfahrenen Spieler, von dem wir uns einige Akzente im Abstiegskampf erhoffen“, sagte Geschäftsführer Jürgen Schweikardt, nachdem der TVB nahezu die komplette Saison auf die Linkshänder Djibril M’Bengue und Felix Lobedank verzichten musste. „Über den Anruf vom TVB und die Chance mich in der stärksten Liga der Welt zu beweisen, hab ich mich sehr gefreut. Zusammen mit meinem Team werde ich alles geben, um den Klassenerhalt zu erreichen“, sagte Markotić.

Markotic, der auch schon in Weißrussland, Norwegen und Isreal gespielt hat, soll nun vor allem den erste 19-Jährigen Stefan Salger entlasten (oder umgekehrt) und schon im wichtigen Abstiegsduell am Sonntag (12.30 Uhr) in Lübbecke seine Premiere feiern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: