Jacob Bruun Larsen (li.) im Einsatz für den VfB gegen den BVB. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Noch ist die Wintertransferphase weit weg, doch erste Gerüchte kommen bereits auf. So soll der VfB Stuttgart Jacob Bruun Larsen auf dem Zettel haben.

Stuttgart - Vier Einsätze hatte Jacob Bruun Larsen einst für den VfB Stuttgart – der dänische Youngster war in der Rückrunde 2017/18 von Borussia Dortmund an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Der ehemalige Sportchef Michael Reschke hatte den Außenbahnspieler damals an den Neckar gelockt und trotz eher durchschnittlichen Leistungen war der VfB auch daran interessiert, Bruun Larsen weiter zu binden.

Lesen Sie hier: RTL-Videotext mit Horrorprognose zum Derby

Allein, dies gelang nicht, Dortmund legte ein Veto ein. Doch nun ist Bruun Larsen beim BVB mit seiner Rolle und den Einsatzzeiten unzufrieden und liebäugelt mit einem Wechsel. Laut einem Bericht der „Bild“ wolle Bruun Larsen „lieber heute als morgen“ wechseln. Dies rufe erneut den VfB auf den Plan, der ja durch Dortmunds ehemaligen Chefscout Sven Mislintat, aktuell Sportchef beim VfB, sehr gute Kontakte zu den Schwarz-Gelben hat. Ob der Däne allerdings einen Wechsel in die zweite Liga als ernsthafte Option sieht, bleibt abzuwarten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: