Der Flugschreiber der MH17. Foto: dpa

Der Flugschreiber der in der Ost-Ukraine abgestürzten Passagiermaschine MH17 der Malaysian Airlines wurde am Mittwoch von den Niederlanden an Experten aus Großbritannien übergeben. Dort soll die Flugzeug-Tragödie weiter aufgeklärt werden.

Der Flugschreiber der in der Ost-Ukraine abgestürzten Passagiermaschine MH17 der Malaysian Airlines wurde am Mittwoch von den Niederlanden an Experten aus Großbritannien übergeben. Dort soll die Flugzeug-Tragödie weiter aufgeklärt werden.

London - Die geborgenen Flugschreiber der über der Ostukraine abgestürzten Boeing sind in Großbritannien angekommen. Das sagte eine Sprecherin des britischen Transportministeriums am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. „Wir können bestätigen, dass die beiden Flugschreiber von MH17 von der niederländischen Sicherheitsbehörde zum Download zur britischen Untersuchungsbehörde für Flugunfälle gebracht worden sind“, sagte die Sprecherin. Die britischen Behörden hatten bereits zuvor erklärt, alle Ergebnisse würden an die zuständigen Behörden geliefert und nicht in Großbritannien veröffentlicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: