Auf den Sprung ins kühle Nass, wie hier im Killesberger Höhenfreibad, freuen sich viele Stuttgarter schon. Foto: Archiv Lichtgut - Oliver Willikonsky

Von Mittwoch beziehungsweise Samstag an kann im Stuttgarter Norden unter freiem Himmel geschwommen werden. Neu ist, dass Kinder bis einschließlich sechs Jahre freien Eintritt erhalten – auch Studierende profitieren.

Stuttgarter Norden - Sommerzeit ist Freibadzeit. Doch wem kühlere Temperaturen nichts ausmachen, der darf bereits vom 1. beziehungsweise 4. Mai an die Freibäder im Stuttgarter Norden besuchen. Mit etwas Glück klettern die Temperaturen nach einem eher feucht-kühlen Wochenende in den kommenden Tagen auch wieder nach oben, so dass Schwimmfans nicht bibbern müssen. Erfreulich in diesem Jahr: Preiserhöhungen gibt es in den Stuttgarter Bädern in diesem Sommer nicht, Studenten und Kinder – oder vielmehr deren Eltern – dürfen sich über Preissenkungen freuen. Das Freibad des MTV Stuttgart in Botnang lockt am ersten Tag gar mit freiem Eintritt.

Die eineinhalb Wochen vor dem offiziellen Start gehören im Bädle des SSV Zuffenhausen, Hirschsprungallee 12, traditionell den Mitgliedern. Die haben sich über die ersten warmen Tage in den Osterferien sicherlich gefreut, denn es herrschte zeitweise bestes Badewetter. Von Mittwoch, 1. Mai, an ist das Freibad dann täglich von 9 bis 19 Uhr zugänglich. Lediglich zwischen 5.30 und 7 Uhr sowie zwischen 19 und 22 Uhr bleibt es Abteilungsmitgliedern vorbehalten. Im Angebot sind unter anderem beheizte Becken mit nächtlicher Abdeckung, die Beachvolleyballanlage, ein Spielplatz sowie die Gaststätte mit deutscher und griechischer Küche. Saisonschluss ist am 10. September, Vereinsmitglieder schwimmen bis zum 22. September.

Sonnensegel für Kinderbereiche

Ebenfalls am Mittwoch, 1. Mai, fällt um 9 Uhr der Startschuss im Höhenfreibad am Killesberg, Beim Höhenfreibad 37. Die letzten Ausbesserungsarbeiten sind erledigt, das Wasser wird auf 24 Grad Betriebstemperatur gebracht. Neues gibt es auch: „In den städtischen Freibädern werden die Kinderbereiche in diesem Jahr mit Sonnensegeln ausgestattet“, sagt Jens Böhm, Sprecher der Stuttgarter Bäderbetriebe. Dies geschehe nach und nach. In Vaihingen seien diese bereits installiert. Bis Ende Mai solle das Höhenfreibad folgen. Unverändert bleibt laut Böhm die Suche nach Aufsichtspersonal. „Trotz intensiver Bemühungen haben wir nicht eine Bewerbung eines Fachangestellten erhalten“, betont er.

Wie alle Stuttgarter Sommerbäder hat auch das Höhenfreibad bis Sonntag, 15. September, geöffnet. Sowohl im Höhenfreibad Killesberg als auch im Freibad Möhringen ist bei sommerlichem Wetter eine Verlängerung der Freibadsaison möglich. Die fünf städtischen Freibäder sind unter der Woche ab 7 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ab 9 Uhr geöffnet. Im Mai und September schließen die Sommerbäder um 19.30 Uhr und im Juni, Juli sowie August um 20.30 Uhr.

Freier Eintritt zu Saisonbeginn im MTV-Freibad

Am Samstag, 4. Mai, beginnt die Badesaison in den beiden Botnanger Bädern an der Furtwänglerstraße. Das Freibad des Athletik-Sport-Vereins (ASV) steht von Mai bis September werktags von 8 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ab 9 Uhr offen. Schluss ist um 19 Uhr beziehungsweise von Juni bis August um 20 Uhr. Zu den Attraktionen für Groß und Klein gehören unter anderem eine Minifant-Rutsche im Kinderbecken und eine 22 Meter lange Wasserrutsche im Schwimmbecken, die ordentlich Tempo hat.

Das 200 Meter entfernt liegende Freibad des MTV Stuttgart öffnet ebenfalls am 4. Mai. „An diesem Tag findet auch der Run Up und der AOK Stäffeles-Walk statt“, sagt Peter Kolb, der stellvertretende Geschäftsführer des MTV. Startort ist die MTV-Anlage in Botnang, wo man sich von 12 Uhr an für den Lauf anmelden kann. „An diesem Tag ist der Freibadeintritt für alle Besucher kostenlos“, sagt Kolb. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 13 bis 19.30 Uhr – an Wochenenden, feiertags und in den Ferien von 8 bis 19.30 Uhr.

Preiserhöhungen gibt es dieses Jahr keine. Der Einzeleintritt kostet 4,50 Euro, ermäßigt sind es 2,70 Euro. Zudem gilt seit Januar bei den Stuttgarter Bädern ein neues Preiskonzept. Kinder bis einschließlich sechs Jahre zahlen keinen Eintritt und bei Studierenden entfällt die Altersbegrenzung. Sie erhalten ermäßigten Eintritt. Dies gilt ebenfalls für Schwerbehinderte mit Schwerbehindertenausweis, auch wenn sie keine Bonuscard haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: