Bijo Tunjic und Cristian Gilés Sanchez jubeln nach dem 1:0. Foto: Pressefoto Baumann

Die Oberliga-Saison verläuft für die Stuttgarter Kickers weiterhin solide. Gegen CfR Pforzheim reichte es trotz spielerischer Schwächen zu einem Sieg.

Stuttgart - Die Stuttgarter Kickers haben in der Oberliga Baden-Württemberg gegen CfR Pforzheim drei Punkte geholt. Mit zwei Toren sicherten sie den Sieg und polierten ihr bisherige Bilanz der noch jungen Saison auf. Zwar sind die Blauen bisher ungeschlagen, mit dem 3:3 gegen Backnang vergangene Woche war man allerdings nicht zufrieden.

Lesen Sie hier den Verlauf der Partie im Ticker nach.

Lange Zeit hatte es im Gazi-Stadion auf der Waldau allerdings nicht danach ausgesehen, als würden die Stuttgarter Kickers als Sieger vom Platz gehen. Zur Halbzeit stand es 0:0, Chancen waren bei den Blauen Fehlanzeige, die Pforzheimer hingegen waren einige Mal gefährlich geworden.

Das 1:0 fiel schließlich nach einem Foulelfmeter, den Mijo Tunjic versenkte und der damit sein 6. Saisontor erzielte. In eine Druckphase der Gäste aus Pforzheim fiel dann wie eine kalte Dusche das 2:0. Nach einem krassen Fehlpass schnappte sich Christian Gilés Sanchez das Leder und überwand den Pforzheimer Torwart Manuel Salz mit einem Lupfer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: