Dem VfB Stuttgart gelang lediglich ein Treffer in Leverkusen: Silas Wamangituka erzielt fünf Minuten vor dem Ende das 1:2. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart ist im DFB-Pokal-Achtelfinale knapp an Bundesligist Bayer Leverkusen gescheitert. Das unglückliche 1:2 des Zweitligisten ruft bei den Reportern unterschiedliche Reaktionen hervor.

Stuttgart - Es war ein ganz bitterer Abend für den VfB Stuttgart. Im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Bundesligist Bayer Leverkusen scheiterte der Zweitligist nur knapp mit 1:2. Vor allem der dicke Patzer von VfB-Schlussmann Fabian Bredlow wird von den Berichterstattern in den nationalen Medien thematisiert – manche ziehen ziemlich bösartig über den Torhüter der Stuttgarter her, andere bleiben sachlich und nüchtern und einer äußert sogar ein klein wenig Mitleid. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und sichten Sie die Pressereaktionen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: