Der VfB Stuttgart musste sich gegen Bayer Leverkusen geschlagen geben. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Der VfB Stuttgart spielt im Pokal-Achtelfinale gegen Bayer Leverkusen stark, leistet sich zum Schluss einen entscheidenden Patzer. Das sagen die Fans zum Pokal-Aus im Rheinland.

Leverkusen/ Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat es trotz Einsatz und einem leidenschaftlichem Spiel nicht geschafft, sich gegen Bundesligist Bayer 04 Leverkusen durchzusetzen. Mit einer knappen Niederlage schied das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo am Mittwochabend aus dem DFB-Pokal aus.

Lesen Sie hier: Silas Wamangitukas Treffer reicht leidenschaftlichem VfB nicht

Das Spiel hatte allerdings einiges zu bieten: Neben den beiden Abseitstoren von Leverkusens Lucas Alario und Moussa Diaby, die beide wieder aberkannt wurden, sorgte vor allem das Eigentor des VfB-Keepers Fabian Bredlow für Wirbel. In der 71. Minute boxte er sich den Ball nach einem Eckball ins eigene Tor.

Die VfB-Fans hatten im Netz ihre ganz eigene Meinung zu der Partie:

Vor allem die jungen Spieler begeisterten:

Auch der Videobeweis war mal wieder ein Thema:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: