Stuttgart Downhill-Strecke bleibt noch länger gesperrt

Von Julia Bosch 

Frühestens zu Beginn der Osterferien kann wieder gefahren werden. Foto: Lg/Max Kovalenko
Frühestens zu Beginn der Osterferien kann wieder gefahren werden. Foto: Lg/Max Kovalenko

Ursprünglich sollte der Woodpecker-Trail in diesen Tagen wieder befahrbar sein. Doch bei den Forstarbeiten ist ein Bereich der Strecke beschädigt worden. Wir haben mit den Bikern gesprochen und herausgefunden, wann voraussichtlich wieder gefahren werden kann.

Degerloch/S-Süd - Jannick Henzler klingt enttäuscht: Durch die Baumfällungs- und Forstarbeiten, die in den vergangenen Wochen im Wald zwischen Degerloch und Heslach vorgenommen wurden, ist einiges am Woodpecker-Trail kaputt gegangen. Jannick Henzler ist Sprecher der Interessensgemeinschaft Downhill und überprüft in der Regel täglich die Qualität der Strecke: „Ich hätte erwartet, dass die Arbeiten ohne größere Beschädigungen durchgeführt werden, so wie es beim vergangenen Mal auch der Fall war. Aber dieses Mal sind die Waldarbeiter offenbar mit ihren großen Maschinen über die Strecke und teilweise auch über Steilwandkurven gefahren.“ Das Resultat ist: Der Woodpecker-Trail bleibt zunächst weiterhin gesperrt.

„Mitarbeiter des Sportamts waren am Montag vor Ort und haben sich die Strecke angeschaut – und dabei festgestellt, dass Baumreste noch nicht vollends entfernt sind und die Strecke in größerem Ausmaß beschädigt ist“, berichtet Henzler. Aus diesem Grund könne die Stadt die Downhillstrecke derzeit nicht freigeben. Bereits seit dem Ende der Weihnachtsferien am 8. Januar ist die Strecke gesperrt. Ursprünglich sollte die Sperrung lediglich bis Mitte oder Ende Februar andauern.

Zu Beginn der Osterferien soll wieder gefahren werden

Martin Thronberens, Pressesprecher der Stadt Stuttgart, erläutert: „Durch den notwendigen Einsatz von Fahrzeugen wurde leider ein Teilbereich der Strecke beeinträchtigt. Zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit ist eine Überarbeitung der beeinträchtigten Streckenbereiche erforderlich. Die Arbeiten sollen kurzfristig durchgeführt werden. Die Abstimmung dazu ist bereits im Gange.“ Das Ziel sei es, die Strecke zu Beginn der Osterferien wieder freizugegeben.

Jannick Henzler betont, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt generell gut klappe: „Das Sportamt ist hinterher, dass der Woodpecker-Trail so bald wie möglich wieder öffnet.“ Auf Facebook unterdessen, wo Henzler die anderen Downhiller über die weitere Sperrung informiert hat, wird die Frustration der Biker deutlich: Ein Nutzer schreibt etwa: „Jetzt kann man sich wieder mit den Fußgängern anlegen, warum man auf den Trails fährt und nicht auf der Strecke.“ Ein anderer Nutzer geht sogar noch weiter und schreibt: „Ruhe in Frieden, Woodpecker.“

Redaktion Degerloch

Ansprechpartner
Ralf Recklies
degerloch@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt