Stuttgart Bad Cannstatt Zwei Frauen bei Stadtbahnunfall verletzt

Von red 

In Stuttgart Bad Cannstatt übersieht eine 19-Jährige beim Abbiegen mit ihrem Toyota eine Stadtbahn – sie und ihre Beifahrerin werden verletzt. Es ist nicht der einzige Stadtbahnunfall in Bad Cannstatt an diesem Tag.

Stuttgart - Beim Zusammenstoß mit einer Stadtbahn im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt sind zwei Frauen in ihrem Wagen verletzt worden. Die 19-jährige Fahrerin übersah am Freitagabend gegen 20 Uhr beim Einbiegen an der Schmiedener Straße/Ecke Pillauer Straße die stadteinwärts fahrende Bahn der Linie 2, wie die Polizei mitteilte.

Die Fahrerin und die 24-jährige Beifahrerin mussten von der Feuerwehr aus dem Toyota geborgen werden. Rettungskräfte brachten die beiden Insassen in ein Krankenhaus. In der ebenerdig fahrenden Stadtbahn sei offenbar niemand verletzt worden, hieß es. Der 45-jährige Stadtbahnführer erlitt laut Polizei einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 25.000 Euro.

Erst am Nachmittag war es in Bad Cannstatt zu einem Zusammenstoß einer Stadtbahn mit einem Auto gekommen (wir berichteten).

Lesen Sie jetzt