Sonnen am Schlossplatz: Der Brunnen wird auch am Wochenende für eine willkommene Erfrischung sorgen. (Archivfoto) Foto: dpa

“Im Prinzip sonnig und wir nähern uns der 30-Grad-Marke“: Wenn das keine guten Aussichten für Stuttgart über das lange Wochenende mit Christi Himmelfahrt sind. Und es geht sommerlich weiter.

Stuttgart - Es wird heiß im Kessel, oder wie es Marco Puckert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) ausdrückt: „Wir haben einfach ein Hochdruckwetter.“ Die Aussichten für das lange Wochenende mit Christi Himmelfahrt am Donnerstag könnten also kaum besser sein. „Im Prinzip ist es die ganze Zeit sonnig“, sagt der Mitarbeiter des DWDs. Verantwortlich für das T-Shirt- und Shorts-Wetter ist ein Hochdruckgebiet, das derzeit noch über der Nordsee liegt und in Richtung Polen zieht. Im Gepäck hat es Warmluft aus dem Mittelmeerraum.

Am Mittwoch und Donnerstag erreichen die Temperaturen angenehme 21 bis 22 Grad, ideale Voraussetzungen also für einen Ausflug oder eine Wanderung am Vatertag. Von Freitag an wird es dann kontinuierlich wärmer in Stuttgart. Die warme Brise vom Mittelmeer lässt das Thermometer am Freitag bis auf 25 Grad steigen, am Samstag sind 26 bis 27 Grad drin. Der Sonntag schickt sich an, die 30-Grad-Marke zu knacken. Und auch am kommenden Montag bleibt es heiß – allerdings könnten sich vereinzelt Gewitter bilden.

Bei diesen Aussichten bekommt man Lust auf einen Besuch in einem der Stuttgarter Freibäder. Wir zeigen, wo man am schönsten draußen schwimmen und relaxen kann.

Wer bei so vielen Sonnenstunden einfach nur ein kühles Getränk unter freiem Himmel genießen möchte, findet hier die schönsten Biergärten und Restaurants mit Außenbewirtung in Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: