Wir zeigen Ihnen 6 Methoden, wie Sie Slush-Eis selber machen können und verraten Ihnen 10 Slushy-Rezepte mit und ohne Maschine. Foto: Anna Mente / Shutterstock.com

Slush-Eis ist vor allem bei Kindern ein beliebtes Erfrischungsgetränk. Die Kombination aus Eis und Getränk in knalligen Farben können Sie aber auch ziemlich einfach selber machen und das sogar ganz ohne Maschine. Wir verraten ihnen gleich 6 verschiedene Methoden und 10 einfache Rezepte für leckere und auch gesündere DIY-Slushies.

Inhalt:

Slush-Eis ist im Prinzip halbgefrorenes Wassereis mit Süßungsmitteln. So einfach und dabei so lecker. Selbstgemachte Slushies haben den Vorteil, dass Sie, je nach Rezept, weniger Zucker und keine Farbstoffe enthalten, da sie aus deutlich gesünderen Zutaten (z.B. ganzen Früchten) hergestellt werden können. Das Schöne bei den DIY-Slushies ist, dass der Kreativität beim selbst gemachten Slush-Eis keine Grenzen gesetzt sind.

Slush-Eis mit Saft

Die einfachste Möglichkeit, Slush-Eis selber zu machen, ist, Eiswürfel zu crushen und sie dann mit Saft oder Sirup zu übergießen. Nehmen Sie dazu die gefrorenen Eiswürfel aus der Form und crushen Sie diese entweder mit einem Mörser oder im Mixer. Wenn Sie keinen Mörser oder Mixer haben, können Sie das Eis auch in ein Handtuch einwickeln und es mit einem Hammer zerkleinern. Handbetriebene Eis-Zerkleinerer sind ebenfalls eine bequeme Alternative zum Mixer.

Das gefrorene Eis können Sie im Anschluss nach Belieben mit Saft übergießen. Allerdings sollten Sie nicht zu viel Saft über das Crushed-Ice gießen, da die Konsistenz sonst zu flüssig wird.

Tipp: Zucker wirkt als eine Art Frostschutzmittel. Stark zuckerhaltige Säfte könnten den Slush schon beim Anmischen stark schmelzen lassen. Wenn Sie Ihren Slushy fester möchten, dann können Sie den Saft auch direkt mit dem Wasser einfrieren und anschließend die Mischung crushen. Sollte Ihr Slush-Eis zu fest sein, können Sie dem Eis wieder etwas Saft beimischen.

Rezept #01 - Maracuja-Slush

  • 500 ml Maracujasaft
  • 500 g Eiswürfel

So geht’s: Crushen Sie die Eiswürfel mit einer der oben beschriebenen Methoden und vermischen Sie das Eis anschließend gut mit dem Saft.

Rezept #02 - Pfirsich-Orangen-Slush

  • 500 ml Pfirsichsaft
  • 500 ml Orangensaft

So geht’s: Vermischen Sie die Säfte miteinander und füllen Sie die Mischung in Eiswürfelbehälter. Lassen Sie das Ganze anschließend am besten über Nacht gefrieren. Wenn alles gefroren ist, können Sie das Eis mit einem Mixer, dem Eis-Crusher oder im Handtuch (und mit einem Hammer zerkleinern) und das Slush-Eis in Becher füllen.

Slush-Eis mit Sirup

Slush-Eis können Sie auch recht einfach mit Sirup herstellen. Fügen Sie dem Crushed-Ice statt Saft einfach nach Belieben Sirup hinzu. Vermischen Sie das Slush-Eis anschließend gut, damit sich der Sirup gleichmäßig im Eis verteilt. Je flüssiger das Eis ist, desto besser können Sie Eis und Sirup mischen. Wenn das Eis nicht flüssig genug sein sollte, können Sie einfach etwas Saft oder Wasser hinzugeben und schon sollte sich der Sirup besser mischen lassen.

Rezept #01 - Sirup-Slush Grundrezept

  • 500 g Eis
  • 200 ml Sirup nach Wahl
  • 1 gepresste Zitrone

So geht’s: Für das Grundrezept eines Sirup-Slushys, nur mit Eis und Sirup, ist es wichtig, der Mischung etwas Säure hinzuzugeben, um die Süße zu neutralisieren und trotzdem einem intensiven und nicht zu wässerigen Geschmack zu erzielen. Am besten geht dies mit Zitronensaft, aber auch ungesüßter Orangensaft oder ausgepresste Limetten sind dafür gut geeignet.

Rezept #02 - Blauer Limetten Slush

  • 500 g Eis
  • 4 cl Limetten- oder Zitronensaft
  • Ein guter Schluck Blue Curacao Sirup
  • 100 ml Zitronenlimonade

So geht’s: Für einen knallig blauen Slushy eignet sich Blue Curacao Sirup sehr gut. Durch den Orangengeschmack des Sirups sind weitere Zitrusfrüchte sehr passend für Slush-Rezepte. Für den Blue-Lime-Slush können Sie entweder alle Zutaten direkt im Mixer vermengen oder auch die Zutaten erst mischen, einfrieren und anschließend das Slush-Eis mit dem Mixer crushen.

Slush-Eis mit Früchten

Als eine besonders gesunde Alternative können Sie Ihr Slush-Eis auch aus ganzen Früchten machen. Dazu benötigen Sie nur einen Mixer, die Früchte, etwas Süße und Flüssigkeit (idealerweise Saft oder Dicksaft). Die Zutaten können Sie mixen und die Obstmischung in einem Eiswürfelbehälter über Nacht einfrieren lassen. Durch den Zucker dauert das Einfrieren meist etwas länger. Anschließend können Sie die gefrorenen Obsteiswürfel im Mixer oder dem Eis-Crusher zu Slush-Eis verarbeiten.

Rezept #01 - Zitronen-Limetten-Slush

  • 8 Zitronen
  • 6 Limetten
  • 200 ml Wasser oder Saft (z.B. Orangensaft)

So geht’s: Pressen Sie die Zitronen und Limetten aus und geben Sie den Saft in einen Eiswürfelbehälter. Lassen Sie nun das Ganze gefrieren und mixen Sie es anschließend zusammen mit dem Wasser oder Orangensaft im Mixer gut durch. Sie können die Eiswürfel auch mit einem Eis-Crusher zerkleinern. Mischen Sie anschließend alle Zutaten gut durch.

Rezept #02 - Melonen-Slush

  • 500 g Honigmelone
  • 200 ml Pfirsichsaft

So geht’s: Mixen Sie die Melonenstücke und den Pfirsichsaft in einem Mixer gut durch und geben Sie die Mischung anschließend in einen Eiswürfelbehälter, den Sie über Nacht gefrieren lassen. Als Nächstes können Sie die gefrorenen Eiswürfel im Mixer oder dem Eis-Crucher zerkleinern. Sollte das Eis noch zu fest sein, können Sie etwas mehr Saft hinzugeben.

Tipp: Statt Honigmelone können Sie für den Melonen-Slush auch Wassermelone verwenden. Passende Säfte für das Rezept mit Wassermelone sind dunkle Beerensäfte. Damit der Slushy nicht zu wässrig schmeckt, können Sie der Wassermelonen-Mischung noch 4 cl Apfeldicksaft hinzugeben.

Slush-Eis mit Alkohol

Slush-Eis für Erwachsene sind vor allem die alkoholischen Varianten der Slushies. Die Sommergetränke können nämlich ideal mit Alkohol gemischt werden. Auch bestimmte alkoholische Getränke eignen sich sehr gut, diese direkt einzufrieren.

Rezept #01 - Mango-Wein-Slush

  • 500 g Eiswürfel
  • 1 Mango
  • 100 ml Maracujasaft
  • 0,4 l trockener Weißwein (z.B. Chardonnay)

So geht’s: Geben Sie alle Zutaten in den Mixer und vermengen Sie alles für etwas 10 bis 20 Sekunden. Fertig!

Rezept #02 - Wassermelonen-Weißwein-Slush

  • 500 g Eiswürfel
  • 150 ml trockener Weißwein (z.B. Riesling)
  • 200 g Wassermelone
  • 4 cl Grand Marnier

So geht’s: Geben Sie die Zutaten in den Mixer und mixen Sie alles für 10 bis 20 Sekunden gut durch. Für einen intensiveren Geschmack können Sie alternativ die Wassermelone auch direkt mit Wasser statt Eis mixen und so das Verhältnis von Wassermelone zu Wasser intensivieren (statt 200 g zu 500 ml auch 400 g zu 300 ml). Geben Sie die Mischung anschließend in einen Eiswürfelbehälter und lassen Sie diese im Tiefkühler fest werden (am besten über Nacht).

Slush - Eis mit dem Thermomix

Natürlich kann Slush-Eis auch mit dem Thermomix gemacht werden. Das Gerät kann zwar nicht selbstständig kühlen und frieren, aber mit der Mixer-Funktion können Sie Eis und Zutaten crushen bzw. mixen. Ein Vorteil vom Thermomix ist, dass Sie die Zutaten auch direkt im Gerät abwiegen können.

Rezept #01 - Himbeer-Grapefruit-Slush

  • 200 g Himbeeren
  • 200 ml Grapefruitsaft
  • 500 g Eiswürfel

So geht’s: Geben Sie alle Slush-Zutaten in den Mixtopf und zerkleinern Sie diese auf Stufe 8 für etwa 20 Sekunden. Schieben Sie anschließend die Masse an den Seiten herunter und vermengen Sie alles erneut auf Stufe 8 für 10 Sekunden.

Rezept #02 - Erdbeer-Rose-Slush

  • 200 g Erdbeeren
  • 200 g Eiswürfel
  • 200 ml Rosewein

So geht’s: Die Zubereitung erfolgt wie im ersten Thermomix-Rezept beschrieben in zwei Schritten.

Slush-Eis mit Express-Slushmaker

Für ein besonders schnelles Slush-Eis können Sie auch einen Slush-Maker benutzen. Slush-Maker sind Becher, die in das Gefrierfach gelegt werden und anschließend mit der Saftmischung befüllt werden. Durch Rühren oder Kneten des Bechers gefriert die Slush-Mischung anschließend, wodurch das Erfrischungsgetränk für den Sommer in wenigen Minuten selbst hergestellt werden kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: