Kira Weidle hat ein tolles Rennen hingelegt. Foto: Getty Images Europe

Kira Weidle hat beim Abfahrtsrennen in Garmisch-Partenkirchen den dritten Platz belegt. Nun fährt sie mit viel Selbstvertrauen zur WM nach Are.

Garmisch-Partenkirchen - (dpa) - Kira Weidle hat beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen den dritten Platz belegt und kann mit viel Selbstvertrauen zur WM nach Are reisen. In der Abfahrt musste sich die 22 Jahre alte Skirennfahrerin am Sonntag nur Siegerin Stephanie Venier aus Österreich und der italienischen Olympiasiegerin Sofia Goggia geschlagen geben.

Lesen Sie hier: Kira Weidle – die Abfahrtshoffnung aus Stuttgart.

Die gebürtige Stuttgarterin Weidle bejubelte ihr zweites Podestresultat im Weltcup und war die beste Deutsche im letzten Speedrennen vor der WM. Michaela Wenig rangierte nach 33 Starterinnen außerhalb der Top 20. Viktoria Rebensburg hatte auf einen Start verzichtet, um sich auf den Riesenslalom am Wochenende in Maribor zu konzentrieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: