Die Polizei vermutet, dass die zwölf Kilo schwere Gasflasche nicht vollständig geschlossen war (Symbolfoto). Foto: dpa

Zu der Explosion einer Gasflasche in Schwäbisch Hall kam es am Freitagabend, als ein 64-Jähriger mit seinen Auto losfahren wollte. Das Opfer erlitt Brandwunden im Gesicht.

Schwäbisch Hall - Bei der Explosion einer Gasflasche in seinem Auto ist ein Mann in Baden-Württemberg schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, beschädigten umherfliegende Splitter die Fassade eines Seniorenheims und einen geparkten Wagen. Zu der Explosion in Schwäbisch Hall kam es am Freitagabend, als der 64-Jährige mit seinen Auto losfahren wollte.

Die Polizei vermutet, dass die zwölf Kilo schwere Gasflasche nicht vollständig geschlossen war und so in dem Wagen eine explosive Mischung aus Gas und Luft entstand. Ein Feuerwehrmann zog den 64-Jährigen aus seinem brennenden Auto. Das Opfer erlitt Brandwunden im Gesicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: