So romantisch war die Bootstour mit dem Bachelor – da könne es schon mal vorkommen, dass man den Bezug zur Realität verliere, so die Ditzingerin Vanessa Prinz. Foto: TVNOW

Kurz nach ihrem Ausscheiden aus der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ hat sich Vanessa aus Ditzingen zu ihren Gefühlen geäußert. Ihr Statement verrät, dass sie noch gerne an die Zeit zurückdenkt.

Stuttgart - In der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ am Mittwochabend überreichte der Bachelor seiner Verehrerin Vanessa Prinz keine Rose mehr. Die Accessoire-Designerin aus Ditzingen hatte es davor unter die letzten drei Kandidatinnen geschafft und ein „Dreamdate“ mit dem Junggesellen verbracht. Dazu zählten eine Boots- und Schnorcheltour an Kubas Küste, ein Candlelightdinner zu zweit – und eine gemeinsame Nacht ohne Kameras. Die 26-Jährige hat sich nun auf Instagram zu ihrem Rauswurf geäußert und schwelgt in Erinnerungen an die romantische Zeit.

Rückblickend schreibt sie über ihr letztes Date mit dem Bachelor: „Wenn das eine Frau nicht verzaubert, dann weiß ich auch nicht. Das Dreamdate. Im wahrsten Sinne des Wortes hat es sich angefühlt wie in einem Traum.“ Sie habe es kaum erwarten können, die Nacht mit ihm alleine ohne das Kamera-Team verbringen zu können.

Als sensible Frau habe sie allerdings gespürt, dass sie keine Rose bekommen würde: „Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, dass sein Herz für eine andere schlägt“, schreibt sie. Und doch: „Ich war trotz allem nicht wirklich darauf vorbereitet, als ich aus meiner Traumwelt gerissen wurde. Wenn man sich wochenlang in dieser anderen Welt bewegt, kann es passieren, dass man eventuell etwas den Bezug zur Realität verliert.“ Am Ende ihrer Botschaft macht sie jedoch klar: Ihr gehe es trotz allem gut.

Auch in der Sendung selbst trug die Schwäbin ihren Rauswurf mit Fassung. Sie sagte: „Ich mag ihn als Menschen total und ich wünsche ihm auch echt nur das Beste. Dann soll es vielleicht einfach nicht sein.“ Mehr dazu sehen Sie im Video.

Darüber, ob es bei diesem Rauswurf geblieben ist, oder ob der Bachelor sie inzwischen heimlich datet, wird reichlich spekuliert. Angeblich soll der Junggeselle mehrfach in ihrer Heimatstadt Ditzingen gesichtet worden sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: