Elektroautos und deren Emissionen sind wieder einmal in die Kritik geraten. Was hinter der Debatte steckt, wie die Klimabilanz tatsächlich aussieht und welche Rolle synthetische Kraftstoffe oder Wasserstoff bei der Mobilitätswende spielen könnten: Darum geht es in dieser Podcast-Folge.

Stuttgart - Seit einigen Tagen diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland wieder einmal über die CO2-Bilanz von Elektroautos. Auslöser der Debatte ist ein Papier des Verbrennungsmotorenexperten Thomas Koch (Karlsruher Institut für Technologie). In einem offenen Brief hatte Koch zusammen mit Kollegen der EU-Kommission einen grundlegenden Rechenfehler vorgeworfen – und daraus die Schlussfolgerung gezogen, dass Elektroautos gar nicht so klimafreundlich seien, wie bislang angenommen.

Das Papier ist in der Forschungs-Community allerdings auf heftige Kritik gestoßen. Welche Gegenstimmen es gibt, wie die Bilanz von Elektroautos tatsächlich aussieht und welche Rolle synthetische Kraftstoffe bei der Mobilitätswende spielen könnte, erklärt in diesem Podcast Werner Ludwig, Wissenschaftsredakteur unserer Zeitung.

Feierabend-Podcast täglich ab 17 Uhr

Was beschäftigt die Menschen in Baden-Württemberg? Welche Themen stehen auf der landespolitischen Agenda? Und welche Rolle spielen Entwicklungen woanders in der Welt für den Südwesten? Der Feierabend Podcast fasst für Sie das wichtigste Thema des Tages zusammen – für die Region Stuttgart, für Baden-Württemberg und die Welt.

Egal ob im Auto, in der Stadtbahn oder zuhause auf dem Sofa: Ab 17 Uhr steht der Podcast für Sie zum Abrufen bereit – und begleitet Sie in den Feierabend. Hier geht’s zu allen Podcast-Folgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: